Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Allgemeines PlayStation 4-Topic
Gaming-Universe Forum > VIDEOSPIELE > Konsolen
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68
Clawhunter
wer würde bei dem bild glauben dass vcd so lange ausreichend war?^^
Rob Lucci
ZITAT(grapple @ 25. Aug 2012, 17:23) *
Aus wikipedia ist auch noch ein sehr feines Bild, das die Dimensionen verdeutlicht:


eek.gif Man das sieht wirklich sehr krass aus.
grapple
ZITAT(Clawhunter @ 25. Aug 2012, 17:41) *
wer würde bei dem bild glauben dass vcd so lange ausreichend war?^^

VCD ausreichend? eek.gif
Das war ja wohl der schlimmste Krampf, den es je im Entertainment-Bereich gab. Hat sich damals einen harten Fight mit VHS geliefert ugly.gif
Yoshi
Ich find ja 480i vollkommen ausreichend :).
F|Fr34k
ZITAT(Yoshi @ 25. Aug 2012, 21:18) *
Ich find ja 480i vollkommen ausreichend :).


Wie kann man nur so anspruchslos sein ugly.gif Vor ein paar Tagen hab ich ne Runde durch den MM gedreht, verwöhnt von einem schöneren Bild als dem anderen. Anschließend lauf ich gen Ausgang und unerwartet stoße ich auf eine Wii-Spielstation. Ich dachte plötzlich ich verliere an Sehkraft oder hätte sowas wie Augenkrebs. Das ist höchstens ausreichend für den Augenarzt als Ersatz für die Leseschablonen. Wer das noch von 3 Meter Abstand lesen kann, braucht sich keine Sorgen machen.
CubeKing
Für ältere oder kleinere TVs ist 480i/576i ausreichend. Die höheren Auflösungen sind ja dazu nötig, den Verlust der Bildqualität auszugleichen, der bei immer größer werdenen Bilddiagonalen auftritt. Das bedeutet nicht, dass nicht auch 576i ein scharfes Bild liefern kann. Kommt halt auf das Ausgabegerät an.
Zelos
Eine höhere Auflösung ermöglicht aber mehr künstlichere Freiheit; besonders auf einem größerem Bildschirm. Ich liebe es wenn viele kleine Details noch scharf sind oder wenn man bei beispielsweise Uncharted der Text der Steintafel-Textur einfach ablesbar ist. Ein 480p Zelda braucht da immer noch eine Textbox die aufploppt und sagt was angeblich auf der Steintafel steht.
Yoshi
ZITAT(Zelos @ 6. Sep 2012, 21:36) *
Eine höhere Auflösung ermöglicht aber mehr künstlichere Freiheit

Ich steh ja mehr auf natuerliche Freiheiten guenni.gif
Zack_
Wer soll sich denn den 4k TV den leisten können?
Die Dinger werden doch Luxusteuer sein zum Release
Sleepy
ZITAT(Zack_ @ 7. Sep 2012, 01:13) *
Wer soll sich denn den 4k TV den leisten können?
Die Dinger werden doch Luxusteuer sein zum Release

Den 4k TV von Sony gibt es schon für 25.000$ (CVG). LG bietet aber jetzt schon einen für 19.999$ (engadget.com). Der Preisverfall ist rapide ugly.gif
Zelos
Dann warte halt 2 jahre, dann gibts die zum HDTV preis. Ist doch nicht schlecht schonmal ein gerät zuhause zu haben dass 4k fähig ist.
alexthekid
von toshiba schon für 7999 inklusive 3D ohne Brille - Technologie :D
Regentänzer
In 4-5 Jahren, also mittendrin im PS4-Zyklus werden sie schon bezahlbar geworden sein.
Für Sony wäre es dann vielleicht schon vorteilhaft sagen zu können "wir können es schon lange und haben die Überkonsole"
F|Fr34k
Die kommende Gen wird auch mindestens 10 Jahre bestehen, insofern ergibt es für Sony schon Sinn es anzubieten und irgendwann davon zu profitieren. Wir haben ja gesehen wie lange selbst diese technisch inzwischen veraltete Gen andauerte. Je kleiner die Vorteile durch Hardwarepower für Spiele werden, desto länger wird auch der Konsolenzyklus.
alexthekid
kann ich mir nicht vorstellen. denke die länge des zyklus hat mit dieser gen ihren peak erreicht.
bomml
Der Gipfel wird erst erreicht wenn die neuen Konsolen verkauft werden ---> siehe PS2. prof.gif
FaNbOy
QUOTE (bomml @ 18. Sep 2012, 20:50) *


Endlich kommt der Wiisor! ugly.gif

Hoffentlich nennt Sony die PS4 dann "Sony- Revolution". Damit würden sie sicherlich einige N-Jünger abwerben.^^
Nintendist
ZITAT(alexthekid @ 13. Sep 2012, 23:34) *
kann ich mir nicht vorstellen. denke die länge des zyklus hat mit dieser gen ihren peak erreicht.


Ich stimmt da FF-Freak zu, die jetzt kommende Gen wird sicher genau so lang wie die jetzige+2 Jahre dran dauern, die Technik die jetzt in dier PS4 und Xbox720 reinkommt, soooo mega viel Luft nach oben das nach 5-6 Jahren was neues kommen muss, wird da nicht mehr sein^^

Ausnahme natürlich Nintendo, die 2017/2018 vielleicht dann wieder auf das aktuelle Niveau kommen^^
alexthekid
Und aus welchem grund sollte das mooresche gesetz plötzlich widerlegt werden? So lange konsolen nicht stream only werden und das hardware updating dadurch beim vertreiber läge, ergibt sich für mich nicht der sinn eines noch längeren hardware zyklus.
Clawhunter
du sagst es.

Der lange Zyklus hat schon diese Generation keinen Sinn gemacht. Er war einzig darin geschuldet, dass Sony und MS mit ihren Hardwarespecs übertrieben haben. (wii war natürlich underpowered für den preis, aber das isn anderes thema)

Ich mein wie stellt ihr euch die nächste Gen vor?

Sony und MS bringen Konsolen für Premiumpreise mit Hardware, die auch PC-Spieler neidisch macht? Ok, das ist übertrieben, aber ansatzweise. Was bedeutet das? Höhere Softwareentwicklungskosten (und selbst wenn sie gleich bleiben würden..) + kleine Hardwarebasis = wenig Rentabilität.
-> mehr Jahre bis sich die Generation überhaupt LOHNT. -> mehr Jahre insgesamt.

Während Nintendo sagt: Wir wollen gleich zu Anfang ne hohe Marktpenetration mit einem massenmarktfähigen Preis haben. So dass es sich für Entwickler schon früh lohnt anspruchsvolle Projekte für unsere Hardware zu machen (was nicht heißt, dass die Thirdparties dieses Konzept verstehen!). Wenn schon zu Anfang der Generation viele Konsolen verkauft werden, brauchen Softwareentwickler keine Angst haben, dass die Hardwarebasis zu niedrig für ihre Software sind (aktuelles Gegenbeispiel: Vita, Entwickler wollen nicht dafür entwickeln weil die Hardwarebasis nicht da ist. Womit ich aber nicht die Gründe für die Misere vergleichen will, weil da unterscheiden sich handhelds und heimkonsolen natürlich stark).

Da Spielekonsolen nicht den Hype von iphones haben, können sie auch nicht ewig für 600 Euro verkauft werden. Um eine hohe Marktpenetration zu erreichen, ist es imo nötig, dass der Preis spätestens im zweiten Jahr im Bereich von 250-300 Euro landet. Und zum Ende der Gen bei 150 oder 200 angekommen ist. Klar, bestimmte Dinge wie Blu-Ray-Player geben nen Mehrwert von vielleicht 50€, aber sowas aufrechnen funktioniert auch nicht so pi mal Daumen.

Ich hoffe dass Sonys Konsole 400 Euro kostet und mittelfristig im Preis so gesenkt werden kann, dass sie mit den verkauften Geräten noch immer Gewinn machen. So dass sie das Gerät nach 4 Jahren für 200 Euro anbieten können. Ansonsten dauerts wieder ewig bis der Massenmarkt erreicht ist.


oder um es anders zu sagen: mir gefällt das geschäftsmodell der ps3/360 nicht und hoffe dass es nächste Gen anders gelöst wird.
Yoshi
ZITAT(alexthekid @ 19. Sep 2012, 16:34) *
Und aus welchem grund sollte das mooresche gesetz plötzlich widerlegt werden?

Das Mooresche Gesetz ist ja kein echtes Gesetz, er hat im Grunde ja nur festgestellt, dass die noch junge Computer-Technik zu Beginn exponentiell stärker geworden ist. Das ist aber kein Gesetz für die Ewigkeit, je älter die grundlegende Technik wird, desto geringer wird der Fortschritt ausfallen. Wir sind beispielsweise was die Taktung anbelangt an eine Grenze gestoßen, man kann Prozessoren nicht einfach mit 10 Ghz takten, sonst brennt einem alles durch. Daher ja im Moment die ganze Parallelisierung, aber auch die hat ihre Grenzen, denn irgendwann lässt sich eine Aufgabe nicht mehr auf noch mehr Prozessoren verteilen, weil einfach eine weitere Unterteilung nicht mehr effektiv ist. Wenn den Hardware-Designern nicht bald was neues einfällt, dann werden wir mit wesentlich langsamerem Fortschritt leben müssen - was auch Auswirkungen auf die Videospielentwicklung haben wird. Hinzu kommt, dass weitere Verbesserungen immer auch eine Budget-Frage sind, denn noch detailliertere Darstellungen verlangen auch bei besserer Technik immer noch mehr menschliche Arbeit - und die wird nicht günstiger.
Lord Loui Luigi
ZITAT(Clawhunter @ 19. Sep 2012, 16:50) *
Während Nintendo sagt: Wir wollen gleich zu Anfang ne hohe Marktpenetration mit einem massenmarktfähigen Preis haben.

Ist das so? Wieso ist dann das "günstige" WiiU-pack gerade mal 30,- billiger als das "günstige" 360-pack damals zum Launch?
Clawhunter
das hat viele gründe und lenkt leider von meinen hauptargumenten ab :(

aber da du gefragt hast:

- Der Yen ist heute viel stärker als damals (bzw euro+usd schwächer), dh Nintendo hat nicht mehr so hohe Margen im Westen. Wii kam für 25.000 Yen in Japan raus, Wii U in der Basic Variante kostet auch 25.000 Yen.
- Sie haben keine aktuelle Konkurrenz, nur alte Konsolen als Konkurrenz, die noch dazu selbst 200+ Euro kosten (eher sogar 250+).
- Sie können gar nicht so viel produzieren wie sie für einen niedrigeren Preis verkaufen würden.
- Die verbaute Technik ist halt auch nicht superbillig. Sie wollen Gewinn machen mit Hardware.
- Spielraum zur Preisreduzierung kann auch nicht schaden.

Und da du den direkten Vergleich angeführt hast: MS hat die Xbox 360 mit massiven Verlust verkauft, um sich den Platz an der Sonne zu erkaufen. Die core? edition damals hatte aber kein Speichermedium, war also gar nicht richtig nutzbar, vergleichbar mit der Vita heute, sprich: der niedrige Preis war mit einer unvollständigen Konsole verbunden. Memorycard muss man eigentlich 40€ raufrechnen. Also sind wir eher bei 340€. Außerdem dürfen wir nicht vergessen, dass die ursprüngliche 360 was die Verarbeitungsqualität anging, ne Katastrophe war.

Es gibt mehr als genug Gründe, um diesen Vergleich nicht einfach in ne Diskussion hineinzuwerfen ohne es genauer zu erklären.
N-Freak1988
In dem Preis der WiiU steckt aber noch ein teurer Controller, was Clawhunters Vergleich nicht berücksichtigt. Er geht nur von der Konsole selbst aus. Und da hat er in allen Punkten recht imo. Wenn die 360 ein Display-Controller gehabt hätte, wäre der Preis sicher nochmal 100€ höher ausgefallen. Das muss man berücksichtigen (bzw. ungeachtet lassen beim Vergleich).
Ich bin mit Nintendo's Zyklus sehr zufrieden. Gerade wenn die Konsole anfängt alt auszusehen, wird eine neue Konsole nachgeliefert. Und 5-6 Jahre reichen mir da vollkommen aus. Als Launchkäufer tut es mir nach 5-6 Jahren nicht weh eine neue Konsole zu kaufen. Da ist es umso erfreulicher wenn der Preis nicht zu hoch ist. Je günstiger die Konsole zum Start, desto mehr Software + Zubehör kann man sich gönnen.

Zu dieser Thematik hatte Iwata damals bei der Wii gesagt, dass immer bessere Grafik keine Lösung ist. Dass irgendwann die Grenzen erreicht werden, wo man mit besserer Grafik nicht sehr viel weiter kommt. Und daher sei es seiner Meinung nach nur klug kleinere Sprünge zu machen um nicht so schnell mit dieser Problematik konfrontiert zu werden. Außerdem wären große Sprünge auch für die Industrie nicht gut, da sie nicht so schnell die höheren Entwicklungskosten tragen können. Vorallem für kleinere Entwickler sei das sehr schädlich. Und als Konsolenhersteller müsste man eine gewisse Verantwortung tragen um diese Entwicklung gewissenvoll zu steuern.

Die Auswirkungen von zu hohen Entwicklungskosten sieht man heute schon. Die Entwicklung von Ghost Recon Online wurde für die WiiU eingestellt, da man mehrere Versionen nicht gleichzeitig entwickeln kann weil die Ressourcen nicht ausreichen. Viele andere Entwickler verzichten sogar auf diverse Ableger und Spiele. Wenn die Entwicklungskosten nicht so hoch wären, könnten auch die Entwickler mehr produzieren und eventuell auch mal eine schwache Nutzerbasis mit Software versorgen. Mit immer stärkerer Hardware wird das in Zukunft kaum mehr passieren. Stattdessen nur noch sichere Investitionen. Das bedeutet dann z.B. einfach mal keine Spiele für die Vita, solange sie nicht mit einer großen Nutzerbasis überzeugen kann. Auch Xbox3/PS4 Besitzer können sich auf entsprechendes einstellen, wenn die Entwicklungskosten drastisch steigen sollten. Dann wird man an der Kasse entweder mehr bezahlen dürfen, oder nur Spiele bekommen die die Hardware bei weitem nicht ausreizt, oder man bekommt diverse Spiele einfach mal nicht solange die Nutzerbasis nicht groß genug ist.
Der Wii hat die große Nutzerbasis nichts gebracht. Dafür war die Hardware einfach zu unterirdisch ausgestattet (wenn sie zumindestens etwas mehr Leistung + HD und ein besseres Onlinesystem geboten hätte..). Aber die WiiU kann da was bewegen. Die Nutzerbasis muss nur so schnell wie möglich wachsen. Dann steht ihr nichts mehr im Wege.
ferenghi.quark
Ich mochte Nintendos Zyklus auch immer gern und finde auch die Idee einen Massenmarkttauglichen Preis von Beginn an anzuvisieren durchaus lobenswert und bei der Positionierung als Familien (Kiddie) Konsole auch sehr nachvollziehbar.

Das einzig freche daran ist, dass sie seit der Wii diesen Zyklus um 5 Jahre nach hinten verschoben haben und, dank einer genialen Idee, umgesetzt mit tollem Marketing, auch noch mit kaum zu erwartenden Gewinnen belohnt wurden.

Mit der WiiU haben sie es jetzt IMO ein wenig zu weit getrieben und werden damit hoffentlich zumindest auf den Boden der gewünscht-zeitgemßen-Hardware-Tatsachen zurückgeholt, soweit es den Wunsch in der breiten Masse denn überhaupt gibt.

Fakt ist, dass MS und Nintendo am Anfang der letzten Gen ein anderes Zielpublikum hatten. Mit WiiU und XBOXnext wird dieses hingegen eine riesige Schnittmenge haben. Und da darf man wirklich gespannt sein, wie die (Preis)Entwicklung sich dieses mal gestallten wird - und das Abseits von PR-Rechtfertigungs-Geblubber Iwatas
Lord Loui Luigi
ZITAT(Clawhunter @ 19. Sep 2012, 19:00) *
das hat viele gründe und lenkt leider von meinen hauptargumenten ab :(

aber da du gefragt hast:

- Der Yen ist heute viel stärker als damals (bzw euro+usd schwächer), dh Nintendo hat nicht mehr so hohe Margen im Westen. Wii kam für 25.000 Yen in Japan raus, Wii U in der Basic Variante kostet auch 25.000 Yen.
- Sie haben keine aktuelle Konkurrenz, nur alte Konsolen als Konkurrenz, die noch dazu selbst 200+ Euro kosten (eher sogar 250+).
- Sie können gar nicht so viel produzieren wie sie für einen niedrigeren Preis verkaufen würden.
- Die verbaute Technik ist halt auch nicht superbillig. Sie wollen Gewinn machen mit Hardware.
- Spielraum zur Preisreduzierung kann auch nicht schaden.

Und da du den direkten Vergleich angeführt hast: MS hat die Xbox 360 mit massiven Verlust verkauft, um sich den Platz an der Sonne zu erkaufen. Die core? edition damals hatte aber kein Speichermedium, war also gar nicht richtig nutzbar, vergleichbar mit der Vita heute, sprich: der niedrige Preis war mit einer unvollständigen Konsole verbunden. Memorycard muss man eigentlich 40€ raufrechnen. Also sind wir eher bei 340€. Außerdem dürfen wir nicht vergessen, dass die ursprüngliche 360 was die Verarbeitungsqualität anging, ne Katastrophe war.

Das ist ja alles richtig, hat aber nichts mit der Thematik massenmarkttauglicher Preis zu tun.
Entweder ist der Preis einer Konsole massenmarkttauglich, oder eben nicht. Du kannst nicht sagen der Preis ist zwar quasi identisch, aber für Nintendo sind die Umstände anders deshalb ist nur Nintendos Preis massenmarkttauglich. Das interessiert den Massenmarkt nicht.
Und in der Preisgegenüberstellung hatte ich ja die Kosten für eine memcard schon eingerechnet, deshalb 30,- mehr (edit: gerade nachgeschaut, hat wohl 35,- zum Launch gekostet) und nicht der selbe Preis.
Clawhunter
da sind auch ein paar punkte bei @massenmarkttauglich. Es ist Weihnachtsgeschäft und die erste neue Konsole seit 6 Jahren. Es gibt zwar keinen Wii-Hype, aber so oder so ist der Preis niedrig genug, um mehr Leute anzulocken als sie überhaupt herstellen können.

wir sind hier außerdem im ps4 topic, primär sonys geräte haben keinen massenmarkttauglichen Preis. MS hat ja genug Geld ausgegeben, um ihre Xbox 360 zu Beginn vergleichsweise "massenmarkttauglich" zu verkaufen. Ach, komm, ich nehms einfach zurück, dass MS keine massenmarkttauglichen Preise hätten. Dann brauchen wir darüber nicht reden.

Mittel-langfristig sind die 300/350 ja auch zu viel @nintendo wii u, aber das müssen sie ja erst anpassen wenn es a) nicht läuft oder b) die konkurrenzpreise zu gut sind. Und das wird dieses Weihnachtsgeschäft noch nicht so weit sein.
grapple
Vergesst auch die Inflation nicht. Macht bei einem Basispreis von 250€ grob geschätzt etwa 30€ aus.
Lord Loui Luigi
ZITAT(Clawhunter @ 19. Sep 2012, 20:01) *
da sind auch ein paar punkte bei @massenmarkttauglich. Es ist Weihnachtsgeschäft und die erste neue Konsole seit 6 Jahren. Es gibt zwar keinen Wii-Hype, aber so oder so ist der Preis niedrig genug, um mehr Leute anzulocken als sie überhaupt herstellen können.

War doch bei der 360 damals alles ähnlich. Und die war die ersten Wochen/Monate auch komplett ausverkauft.
Zumindest hatte ich hier zum Launch keine mehr bekommen, und dann eine von den nächsten Lieferungen reservieren lassen die auch sofort wieder weg waren.
Clawhunter
ich weiß nicht mal mehr worauf du hinaus willst...

wobei ich glaube du willst mir sagen dass der wii u preis nicht massenmarkttauglich ist. Ich sage auch 50 euro weniger und das ding würde weggehen wie warme semmeln. Aber nen Basispreis von 300 Euro wird auch Anfang nächsten Jahres wenn Pikmin 3 und Wii Fit U und Monster Hunter kommen, weiter für gute Absätze sorgen.

ich hab ja schon gesagt: 360 preis kann gar nicht so schlecht sein so viel verlust wie ms damit für uns gemacht hat anfangs.
Lord Loui Luigi
Ich will damit sagen dass der Preis der WiiU nicht viel massenmarkttauglicher ist als der zumindest eines Konkurrenten damals.
Nach der Launchphase wird es stark auf das richtige Marketing ankommen. Und auch da Nintendo mit der WiiU schlechte Presse in Form von Berichten tausender defekter Konsolen kurz nach Launch auslassen wird haben sie schonmal viel gewonnen im Vergleich. ugly.gif
alexthekid
ZITAT(Yoshi @ 19. Sep 2012, 17:14) *
ZITAT(alexthekid @ 19. Sep 2012, 16:34) *
Und aus welchem grund sollte das mooresche gesetz plötzlich widerlegt werden?

Das Mooresche Gesetz ist ja kein echtes Gesetz, er hat im Grunde ja nur festgestellt, dass die noch junge Computer-Technik zu Beginn exponentiell stärker geworden ist. Das ist aber kein Gesetz für die Ewigkeit, je älter die grundlegende Technik wird, desto geringer wird der Fortschritt ausfallen. Wir sind beispielsweise was die Taktung anbelangt an eine Grenze gestoßen, man kann Prozessoren nicht einfach mit 10 Ghz takten, sonst brennt einem alles durch. Daher ja im Moment die ganze Parallelisierung, aber auch die hat ihre Grenzen, denn irgendwann lässt sich eine Aufgabe nicht mehr auf noch mehr Prozessoren verteilen, weil einfach eine weitere Unterteilung nicht mehr effektiv ist. Wenn den Hardware-Designern nicht bald was neues einfällt, dann werden wir mit wesentlich langsamerem Fortschritt leben müssen - was auch Auswirkungen auf die Videospielentwicklung haben wird. Hinzu kommt, dass weitere Verbesserungen immer auch eine Budget-Frage sind, denn noch detailliertere Darstellungen verlangen auch bei besserer Technik immer noch mehr menschliche Arbeit - und die wird nicht günstiger.


Am besten du liest nochmal auf wiki nach.
Yoshi
Und was soll ich da bei Wiki lesen?
Comguard
Zum Beispiel dass du anscheinend GHz mit Leistung gleichsetzt.

Moorsches Gesetz gilt noch immer, der Trend ist ungebrochen.
grapple
Wobei man auch solche Meldungen ernst nehmen muss.
http://www.tomshardware.de/AMD-Intel-CPU-A...ews-247572.html
Comguard
Sagt die Firma die den Geschwindigkeitskrieg garnicht gewinnen kann...

So hört es sich halt besser an als "wir sind technisch nicht in der Lage Produkte anzubieten die mit der Leistungsfähigkeit von Intel auf Augenhöhe sind".

Vor allem steht da ja auch nichts in Bezug auf Moore's Law und Rechenleistung drinnen, sondern nur dass für die meisten Anwendungen die Rechenpower locker ausreicht - die Zeiten wo man für ein neues Office aufrüsten musste sind vorbei.

Bei anderen Anwendungen, z.B. Spielekonsolen, wird die Power aber gebraucht.
grapple
Konsolen brauchen stromsparende, langlebige und vor allem günstige Prozessoren und sicherlich keine High-End-Modelle.

Und wenn AMD aussteigt, hat Intel keinen Anreiz mehr, die Forschung weiter unter hohem Ressourceneinsatz extrem zu pushen - ihre Prozessoren sind dann sowieso alternativlos. Moore's Law ist ja kein Naturgesetz, sondern nur eine Beobachtung, die sich bisher immer wieder bewahrheitet hat. Irgendwann kann das aber ein Ende haben und je weniger Konkurrenz Intel hat, desto schneller wird das der Fall sein.
Clawhunter
passend zum thema:

ZITAT(welt.de)
Forschern in Australien ist nach eigenen Angaben ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung sogenannter Quantencomputer gelungen. Die Wissenschaftler haben das erste funktionierende Quantenbit entwickelt, auch Qubit genannt, wie sie in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift "Nature" berichten. Dieses ist die fundamentale Einheit eines Quantenrechners, des Supercomputers der Zukunft. Diese Rechner existieren bislang vor allem als theoretisches Konzept und sollen die Leistung aktueller Rechner um ein Millionenfaches übersteigen.
(das war schon der ganze artikel, wobei meine zeitung selbst noch sagte, dass die forscher damit rechnen, dass es noch 5 bis 10 Jahre dauern wird bis zur Marktreife eines Quantenrechners)

und nein, wirklich passend ist es nicht, aber ich hatte es grad im cache und finds toll :D
N-Freak1988
Könnte mich an Qubit gewöhnen^^
Hoffe ich werde nicht a la Final Destination irgendwie "zufällig" getötet, damit ich das mit den Quantencomputern noch erleben kann^^
kay
Qubit also..hmm..klingt so unendlich krass und auch beängstigend...das millionenfache von heuteigen Computern...hart!
bomml
ZITAT
Die Webseite playstationmoments.com zitiert einen Spielentwickler, der der festen Überzeugung ist, dass sich mit der aktuellen Technik auch längerfristig noch einwandfrei arbeiten lässt. David Cage, der Produzent des interaktiven Abenteuerfilms Heavy Rain, ist von der Technik der Playstation 3 beeindruckt. "Gibt es technische Dinge, die ich nicht auf der PS3 machen kann? Ehrlich gesagt nein... Wenn man in die Vergangenheit blickt, realisiert man, dass sich die Technologie viel schneller entwickelt hat, als die Konzepte, mit denen wir arbeiten."

Seiner Meinung nach würden Kunden um einen Teil des in die aktuelle Version der Konsole investierten Geldes betrogen, kämen die neuen Systeme schon nächstes Jahr. Hier könnt ihr euch den Bericht zu den Statements zur nächsten Konsolengeneration ansehen.

pcgames.de

Vielleicht ein Hinweis darauf das uns die aktuelle Gen doch noch ein wenig erhalten bleibt? Also ich würde es begrüßen. Wobei was kann Cage denn schon wissen? Hmmm.
alexthekid
Bloß nicht! Wenn ich bei sleeping dogs durch ejne ruckelnde stadr fahre, in der sich die menschen bewegen wie hölzerne roboter, wünsche ich mir sehnlichst die xbox 3.
Squall Leonhart
ZITAT
Sony: ‘4K Ultra High Definition’ soll als neuer einheitlicher Standard etabliert werden

Auch wenn bereits klar sein dürfte, in welche Richtung sich die TV-Auflösung in den kommenden Jahren bewegt, wird hinter den Kulissen nach wie vor um eine einheitliche Bezeichnung des 4K-Standards gerungen.

Während die Consumer Electronics Association (CEA) der Technologie bereits den Namen “Ultra High Definition” aufdrückte, geht der japanische Elektroriese Sony offenbar eigene Wege und versucht aktuell auf eigene Faust, den Namen “4K Ultra High Definition” als feste Bezeichnung des neuen Standards durchzuboxen. Auf Anfrage bestätigte man, dass man den Begriff “Ultra High Definition” für nicht eindeutig genug hält.

“Um zu gewährleisten, dass die Kunden auch weiterhin zwischen der Technologie von heute und der Technologie von morgen unterscheiden können, wird Sony bei den hauseigenen Produkten weiterhin auf die 4K-Bezeichnung setzen und seine Produkte unter der Bezeichnung ‘4K Ultra-High-Definition (4K UHD)’ vermarkten”, so ein Sprecher des Unternehmens.

Mit dem”XBR-84X900″ kündigte Sony bereits vor einer ganzen Weile einen ersten 4K-TV an. Dieser wird Anfang 2013 in Europa erscheinen, eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten unterstützen und aller Voraussicht nach mit rund 20.000 Euro zu Buche schlagen.

Weitere Details zum besagten TV-Giganten aus dem Hause Sony findet ihr hier.

play3


Shogoki
4k soll einheitlicher Standard werden und mit der PS4 vorangetrieben werden? Sony übernimmt sich, wenn sie das wirklich machen werden. 4k würde dann imo der neue Cell-Chip. Als ob "die Leute", die sich in den letzten 5 Jahren erstmals einen HDTV geholt haben (wer hatte zur WM´06 oder kurz danach tatsächlich schon einen?), jetzt schon wieder einen neuen Standard haben wollten.
Erstmal würde ich abwarten, bis überhaupt mal flächendeckend die Fernsehsender in 720p senden, von Full-HD kann man nur träumen. Erst Ende des nächsten Jahres werden die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender in Deutschland komplett in 720p senden, der nächste Schritt ist dann nicht 1080p anzubieten, sondern 720p auch über DVBT verfügbar zu machen.

Wie Sony auf die Idee kommt, dass in 10 Jahren - wenn die PS4 schon wieder dem Ende entgegengeht - schon wieder ein neuer Standard etabliert sein könnte, spricht für Ideenlosigkeit. Seit Monaten gehts um diese 4k, wo bleiben denn Ideen, die sich auf Spiele auswirken könnten?

Ich habe nichts dagegen, die Auflösung voranzutreiben, aber die Etablierung dieser hohen Auflösung wird noch viele Jahre dauern, daher ist das ständige Erwähnen der Auflösung als großes Feature der neuen Konsole eine ziemliche Enttäuschung. Optional kann es sie geben, gibts ja auch schon mit der PS3, aber anders kann Sony die Erwartungen auf die Next-Gen nicht schüren?
Die Erfahrung zeigt, dass - trotz besseren Alternativen - "die Leute" gerne einige Jahre an einem gerade erst etablierten Standard festhalten wollen und ich denke nicht, dass eine Spielekonsole so viel daran ändern wird. So viele Personen im Bekanntenkreis haben sich erst in den letzten Monaten neue HD-TVs für viel Geld zugelegt, aber die sollen auch mindestens 5 Jahre halten. Besser wären 10 Jahre, aber die Zeit der stabilen Röhrenfernseher ist leider vorbei.
Lord der Finsternis
Der Standard wird so oder so irgendwann kommen, da brauchen sie grad gar nichts zu pushen - Aber in dem Artikel ging es ja auch um die Bezeichnung, nicht den Standard. Sony will das 4K in der Bezeichnung integriert haben, die CEA bleibt bei UHD. Die PS4 findet da noch nicht mal Erwähnung?
alexthekid
glaub auch, dass sie aufpassen müssen, sich nicht zu überheben. die ps3 und vita sind ein beispiel dafür, dass das in die hose gehen kann. selbst wenn die kunden einen neuen lcd kaufen würden - überlegt mal, wie lange unsere tv sender benötigt haben, auf hd umzustellen. aber evtl wollen sie es noch gar nicht mit ps3.
auf der anderen seite hat sony ja schon komplett neue medien entstehen lassen... cd, dvd, bluray... da hat es auch geklappt.
Shogoki
Dass höhere Auflösungen und neue Standards kommen, ist selbstverständlich. Und auch gut. Allerdings wollen Firmen solche Standards schneller haben, als es überhaupt möglich ist. Beispiel: Schon Mitte der 90er Jahre hiess es, dass das TV-Programm bis Ende der 90er Jahre digitalisiert wäre, das Analog-Fernsehen abgeschaltet würde und man für das hochaufgelöste und scharfe Bild neue Fernseher bräuchte. Man kann ja sehen, wie leicht sich da verschätzt wurde und dass wir mehr als 10 Jahre später immer noch mitten in diesem Prozess sind.

Aber viel macht das ja nicht, denn dieser Technikbericht hat ja tatsächlich erstmal gar nix mit der PS4 zu tun und das es verfrüht überteuerte Fernseher mit neuer Technik geben wird, ist nichts Außergewöhnliches. Blöd nur, wenn solche allgemeinen Sony-Berichte im PS4-Topic auftauchen, dann kann man das leicht falsch einordnen, denn hier sollten ja eigentlich nur PS4-News sein.
F|Fr34k
Absurd was Sony da wieder blubbert. Sie bieten es optional an (kostet ja nix), weil sie selbst schon 4K-Modelle haben. Aber die kosten zigtausende Euro und werden noch n Jahrzehnt nicht tauglich für den Massenmarkt sein. Da gehen sie schon wieder einen Schritt zu viel. Die TV-Industrie hat jetzt erstmal OLED vor der Nase und selbst die werden erstmal verdammt teuer sein.

Die Pfeifen sollten lieber ne PS4 in ihre Premium-TVs verbauen. 10x sinnvoller als so ein Quark schon wieder.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2020 Invision Power Services, Inc.