GU Forum

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

46 Seiten V  « < 36 37 38 39 40 > »   
Reply to this topicStart new topic
Star Fox Zero, WiiU - Innovatives und umstrittenes Space-Shoot'em Up
Beitrag 8. May 2016, 19:03 | Beitrag #741
+ Quote Post Go to the top of the page
ness


Advanced Member
Gruppensymbol
Mitglied seit: 3-Jan 05

Gruppe: GU Moderation
Wohnort: Berlin

PlayStation Netzwerk ID:
Molidae [+]



ZITAT(Zelos @ 8. May 2016, 19:48) *
23 Jahre spiel Erfahrung

Komisch, dabei habe ich selbst als Kind schon gelernt "Don't judge a book by it's cover." Und es ist sicherlich nicht verkehrt sich das auch mit 50 Jahren Erfahrung noch zu Herzen zu nehmen.


--------------------
Beitrag 8. May 2016, 19:04 | Beitrag #742
+ Quote Post Go to the top of the page
Zelos


biatch
Gruppensymbol
Mitglied seit: 9-May 04

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Bergisch Gladbach

PlayStation Netzwerk ID:
Zelosix [+]



Da ich ja p1-p2 kannte war mir bewusst dass sich das hauptabenteuer deutlich von den challenges unterscheidet. Ich war dadurch durchaus in der Lage "abzuleiten" wie sich die Kampagne spielen würde weswegen der Hinweis eigentlich unnötig war aber geschadet hats ja auch nicht. P3 hat mir da schon gefallen, nur nicht gut genug um sich eine WiiU zu holen. Als eine ins Haus kam durch meine Freundin, stand direkt fest dass ich das Spiel nachhole. Und ja mir gefällt es. Teil 1 und Teil 2 gefallen mir besser. Und was soll ich sagen; mir gefallen eine Menge Titel. Unter anderem auch viele 2-3€ Apps. Wenn man von Nintendo spricht ist man aber eben anderes gewöhnt und das enttäuscht dann immer besonders. Insbesondere wenn absolut jeder wiiU Nachfolger seinen Vorgängern auf dem n64 oder Cube unterlegen sind.

Also ja p3 hat mir so gut wie auf der gamescom gefallen. Vllt sogar etwas schlechter da ich dort noch nichts von den unterteilten gebieten und den doofen flugpikmin wusste.

@ness:
Der Spruch ist sowas von altbacken und dämlich. Wenn auf dem Cover "By Donald trump" oder "von Uwe Boll" steht werf ich es in die Tonne und bin damit im Recht.

Der Beitrag wurde von Zelos bearbeitet: 8. May 2016, 19:06


--------------------
Ist bekannt für seine Provokanten und unnötigen Beiträge welche selbst mit einem Smilie nicht mehr lustig sind
Beitrag 8. May 2016, 19:14 | Beitrag #743
+ Quote Post Go to the top of the page
Valet


Advanced Member
Gruppensymbol
Mitglied seit: 26-Apr 04

Gruppe: GU Redaktion
Wohnort: Deutschland

Xbox Live Gamertag:
MFauli [+]
PlayStation Netzwerk ID:
Myller Phiem [+]
3DS Freundescode:
3652 0580 0950



ZITAT(Puka @ 8. May 2016, 19:19) *
Man sollte erstmal klarstellen, dass SFA kein Star Fox ist. Wenn du aber Lylat Wars magst, dann verstehe ich nicht, worauf die Ablehnung von SFZ basiert. Ein offenbar gutes Spiel, das dasselbe Genre wie Lylat Wars ist.


Natürlich ist SFA ein StarFox. Hätte Nintendo konsequent dort weitergemacht, wäre die Franchise heute wahrscheinlich wesentlich größer und erfolgreicher. Aber auch aufwändiger in der Entwicklung. Und Aufwand darf es ja nicht geben, wie hier manch eine Person im Forum immer wieder erwähnt. Und nein, das Problem an SFZ ist, dass es nicht dasselbe Genre, sondern dasselbe Spiel ist. Die Änderungen, die es gibt, sind entweder gering oder überflüssig. Ich habe bis heute kein gutes Wort über den Läufer-Modus und Gyrocopter gehört - ja, hier werden die drei Leute, die es Spielen, jetzt sogleich über den grünen Klee loben ;)

Es ist und bleibt eine Frage des Preises. Als 15 Euro-eShop-Titel wäre SFZero akzeptabel. Als 42 Euro-Vollpreistitel nicht. Und der extreme Verkaufszahlenflop gibt mir hier recht. Selbst unter der Prämisse, dass SFZero so gut ist wie LylatWars - das ist heutzutage nicht mehr gut genug.


ZITAT(Zelos @ 8. May 2016, 19:02) *
Keine Sorge ich werde sfz irgendwann anspielen und dann wird die Kritik wahrscheinlich erst richtig losgehen.
Es ist aber das selbe wie pikmin 3. ich äußere negatives und man sagt mir ich soll es anspielen. Ich spiele es auf der gamescom und verhärte meine Bemängelungen. Man sagt mir ich soll es durchspielen. Ich spiele es durch und fühle mich bestätigt. Aber dann hätte ich anscheinend einfach keine Ahnung. Also das scheint sich hier einfach zu wiederholen weswegen mich dieses "spiel es doch mal an" erst recht zum gegenteiligen bewegt. Gott sei dank lass ich mich da aber nicht beeinflussen. Ich werde es spielen und dann geht's hier weiter >:). Aber ich werde nicht den Fehler wie bei pikmin machen und dafür auch noch Geld ausgeben. Nur für den Verleih.


Das ist das, was ich auch schon angesprochen hatte. Das geht ewig so weiter. "Lies doch nicht nur, guck mal n Video". "Guck nicht nur n Video, spiel es mal selbst". "Spiel nicht nur n Stündchen, spiel es durch". "Spiel es mehrmals durch, um die Raffinesse zu begreifen". "Okay, du bist doof/ein Hater". Ja, toll. Man hat Zeit und Geld vergeudet und wird dafür auch noch geringgeschätzt.

Der Beitrag wurde von MFauli bearbeitet: 8. May 2016, 19:15
Beitrag 8. May 2016, 19:35 | Beitrag #744
+ Quote Post Go to the top of the page
Puka


Advanced Member
Gruppensymbol
Mitglied seit: 8-Jan 08

Gruppe: GU Freie Redaktion
Wohnort: Augsburg




ZITAT(MFauli @ 8. May 2016, 20:14) *
ZITAT(Puka @ 8. May 2016, 19:19) *
Man sollte erstmal klarstellen, dass SFA kein Star Fox ist. Wenn du aber Lylat Wars magst, dann verstehe ich nicht, worauf die Ablehnung von SFZ basiert. Ein offenbar gutes Spiel, das dasselbe Genre wie Lylat Wars ist.


Natürlich ist SFA ein StarFox. Hätte Nintendo konsequent dort weitergemacht, wäre die Franchise heute wahrscheinlich wesentlich größer und erfolgreicher. Aber auch aufwändiger in der Entwicklung. Und Aufwand darf es ja nicht geben, wie hier manch eine Person im Forum immer wieder erwähnt. Und nein, das Problem an SFZ ist, dass es nicht dasselbe Genre, sondern dasselbe Spiel ist. Die Änderungen, die es gibt, sind entweder gering oder überflüssig. Ich habe bis heute kein gutes Wort über den Läufer-Modus und Gyrocopter gehört - ja, hier werden die drei Leute, die es Spielen, jetzt sogleich über den grünen Klee loben ;)

Es ist und bleibt eine Frage des Preises. Als 15 Euro-eShop-Titel wäre SFZero akzeptabel. Als 42 Euro-Vollpreistitel nicht. Und der extreme Verkaufszahlenflop gibt mir hier recht. Selbst unter der Prämisse, dass SFZero so gut ist wie LylatWars - das ist heutzutage nicht mehr gut genug.



SFA ist genauso sehr ein Star Fox, wie Hyrule-Warriors ein zelda, da aber für dich die Essenz von zelda ein Typ mit Schwert udn Schild ist, ist die Essenz von Star Fox vermutlich ein Fury im Weltraum. Da werden wir uns nicht einig. Der Rest, von wegen SFZ sei Lylat Wars ist einfach unsinn. Aber was soll's, dir das begreiflich zu machen ist leider unmöglich, da du selbst ja schon einige der Unterschiede angesprochen hast, sie aber nicht als Unterschiede gelten lässt.


--------------------
Endlich:
Der 12. Teil, der Ballade des Windfischs ist online: Klick
Beitrag 8. May 2016, 19:40 | Beitrag #745
+ Quote Post Go to the top of the page
Zelos


biatch
Gruppensymbol
Mitglied seit: 9-May 04

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Bergisch Gladbach

PlayStation Netzwerk ID:
Zelosix [+]



Nein Beweis uns das sfz nicht sf64 ist. Das ist einer meiner hauptanliegen. Wo ist der Mehrwert abgesehen von der steuerung? Da schalte ich doch lieber sf643d ein was ich hier habe.


--------------------
Ist bekannt für seine Provokanten und unnötigen Beiträge welche selbst mit einem Smilie nicht mehr lustig sind
Beitrag 8. May 2016, 19:43 | Beitrag #746
+ Quote Post Go to the top of the page
Puka


Advanced Member
Gruppensymbol
Mitglied seit: 8-Jan 08

Gruppe: GU Freie Redaktion
Wohnort: Augsburg




ZITAT(Zelos @ 8. May 2016, 20:40) *
Nein Beweis uns das sfz nicht sf64 ist. Das ist einer meiner hauptanliegen. Wo ist der Mehrwert abgesehen von der steuerung? Da schalte ich doch lieber sf643d ein was ich hier habe.


Die Level sind komplett unterschiedlich (vom ersten abgesehen), die Steuerung ist komplett unterschiedlich, es gibt neue Fahrzeuge, verbunden mit neuen Gameplay-Momenten (Stealth, Hacking etc). Was braucht es noch?


--------------------
Endlich:
Der 12. Teil, der Ballade des Windfischs ist online: Klick
Beitrag 8. May 2016, 19:46 | Beitrag #747
+ Quote Post Go to the top of the page
Yoshi


Fantasyloser El-ZoSA Fundamentalist
Gruppensymbol
Mitglied seit: 4-May 02

Gruppe: GU Redaktion
Wohnort: Duisburg

Xbox Live Gamertag:
GfreaksYosh [+]
PlayStation Netzwerk ID:
G-FYoshi [+]
Wii Freundescode:
6513419688525782 [+]
3DS Freundescode:
0087 2339 5637



ZITAT(MFauli @ 8. May 2016, 20:14) *
ZITAT(Puka @ 8. May 2016, 19:19) *
Man sollte erstmal klarstellen, dass SFA kein Star Fox ist. Wenn du aber Lylat Wars magst, dann verstehe ich nicht, worauf die Ablehnung von SFZ basiert. Ein offenbar gutes Spiel, das dasselbe Genre wie Lylat Wars ist.


Natürlich ist SFA ein StarFox. Hätte Nintendo konsequent dort weitergemacht, wäre die Franchise heute wahrscheinlich wesentlich größer und erfolgreicher. Aber auch aufwändiger in der Entwicklung. Und Aufwand darf es ja nicht geben, wie hier manch eine Person im Forum immer wieder erwähnt.

Wer behauptet denn Aufwand dürfe es nicht geben? Ich fänd es ziemlich gut, wenn Retro Studios mal ein Star Fox Adventures 2 machen würde. Es gibt zu wenig Zelda-artige Action-Adventures und vor allem zu wenig gute. Retro kann Science-Fiction-Ästhetik gut und ebenso Weltendesign, was für ein SFA2 eine gute Sache wäre. Allerdings, SFA ist so sehr ein Star Fox wie Mario Kart ein Mario oder Hyrule Warriors ein Zelda ist. Es ist ein spielerisch völlig losgelöstes Spin-Off. Die Star Fox Serie hätte man nicht sinnvoll "so weitermachen" können, dann wäre die Star Fox Serie einfach am Ende gewesen und durch ihr Spin-Off ersetzt worden.

@Zelos: Wer hat denn gesagt, dass du Pikmin 3 durchspielen müsstest? Ich kann mich nur erinnern, dass wir darauf hingewiesen haben, dass die Gamescom Demo, bedingt dadurch, dass es sich nur um einen Zusatzmodus und nicht das Hauptspiel handelt, der dort präsentiert wurde, nicht sehr aussagekräftig ist.

Der Beitrag wurde von Yoshi bearbeitet: 8. May 2016, 19:47


--------------------
Möbius: Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.
Peter LaRuffa: If somehwere within the bible I were to find a passage that said 2+2=5 I wouldn't question what I read in the bible, I would believe it.
Beitrag 8. May 2016, 19:52 | Beitrag #748
+ Quote Post Go to the top of the page
Zelos


biatch
Gruppensymbol
Mitglied seit: 9-May 04

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Bergisch Gladbach

PlayStation Netzwerk ID:
Zelosix [+]




Aber die Demo war sehr aussagekräftig. Hat mir sogar einen besseren Eindruck hinterlassen als das Spiel dann am Ende insgesamt war. Nintendo hat die Demo dann Vllt ja auch aus gutem Grund gewählt.

QUOTE (Puka @ 8. May 2016, 20:43) *
QUOTE (Zelos @ 8. May 2016, 20:40) *
Nein Beweis uns das sfz nicht sf64 ist. Das ist einer meiner hauptanliegen. Wo ist der Mehrwert abgesehen von der steuerung? Da schalte ich doch lieber sf643d ein was ich hier habe.


Die Level sind komplett unterschiedlich (vom ersten abgesehen), die Steuerung ist komplett unterschiedlich, es gibt neue Fahrzeuge, verbunden mit neuen Gameplay-Momenten (Stealth, Hacking etc). Was braucht es noch?

Klingt nach genug Änderungen. Machen die neuen Fahrzeuge Spaß? Ich hab den Panzer und das u-Boot gehasst. Stealth und hacking sind jetzt auch nicht so meine liebsten gameplay segmente ^^

Der Beitrag wurde von Zelos bearbeitet: 8. May 2016, 19:53


--------------------
Ist bekannt für seine Provokanten und unnötigen Beiträge welche selbst mit einem Smilie nicht mehr lustig sind
Beitrag 8. May 2016, 20:29 | Beitrag #749
+ Quote Post Go to the top of the page
Z.Carmine


Member
*****
Mitglied seit: 17-Apr 10

Gruppe: Members




Da man mich hier schon namentlich erwähnt hat, muss ich mich auch mal unqualifiziert beteiligen. ugly.gif

Als kleines Kind habe ich den Snes-Teil öfter mal gespielt. Aber nie durch geschafft.
Star Fox 64 habe ich für Virtual-Console gekauft und habe in einer Mission gegen Team Star Wolf aufgrund der Schwierigkeit aufgegeben.
Von HighScore-Jagd ganz zu schweigen.
StarFox Command habe ich mit mehreren Enden durchgespielt. Jahre später hat mich bei einem erneuten Anspielen die Story so sehr abgeschreckt,
dass ich aufgehört habe. ugly.gif

Star Fox Adventures und Assault habe ich nie gespielt, sind aber auch nicht das gleiche Genre.

Für Highscore-Jagd und Arcade fehlt mir der Skill, weshalb ein Kauf von SFZ dann eben nie in Frage kam.
Die Präsentation in den ersten Videos ist natürlich auch nicht gerade glorreich.

Zu der Steuerung kann ich nur beitragen, dass ich in Splatoon halbwegs zurecht kam. Mit Sticks bin ich aber auch nicht so gut. Manchmal helfe ich bei Shootern mit Bewegung durch den linken Stick aus. ugly.gif
Dass Nintendo keine Demo anbietet, kann natürlich auch schnell negativ ausgelegt werden. Würde sie etwa abschrecken?

Allgemein ist das Problem ja eher der mangelnde Spieleoutput Nintendos. Die Enttäuschung darüber lässt sich zu einfach auf Spiele wie SFZ (oder FF?) projizieren. Zu existierenden oder angekündigten Spielen gibt man auch viel eher Kommentare ab als zu nicht existierenden Spielen. Sonst wäre das Forum voller Wunsch-Spiel-Threads.
Ich persönlich versuche aber, mich dabei etwas zurückzuhalten.

In Zeiten, in denen ich nur Nintendo-Konsolen und Handhelds hatte, hätte mich die momentane Situation auch mehr gestört. Aber so reicht ein imaginäres Face-Palm oft aus. Ich will meine Brille ja nicht zerdeppern ugly.gif

Die rege Beteiligung zeigt aber auch, dass zumindest manche noch an Nintendo interessiert sind, auch wenn ihnen die aktuelle Situation nicht gefällt.


--------------------
I shall wear this mask of anonymity, to hide my true self.
Hail the Internet!
Beitrag 8. May 2016, 20:33 | Beitrag #750
+ Quote Post Go to the top of the page
Valet


Advanced Member
Gruppensymbol
Mitglied seit: 26-Apr 04

Gruppe: GU Redaktion
Wohnort: Deutschland

Xbox Live Gamertag:
MFauli [+]
PlayStation Netzwerk ID:
Myller Phiem [+]
3DS Freundescode:
3652 0580 0950



ZITAT(Puka @ 8. May 2016, 20:35) *
SFA ist genauso sehr ein Star Fox, wie Hyrule-Warriors ein zelda, da aber für dich die Essenz von zelda ein Typ mit Schwert udn Schild ist, ist die Essenz von Star Fox vermutlich ein Fury im Weltraum. Da werden wir uns nicht einig. Der Rest, von wegen SFZ sei Lylat Wars ist einfach unsinn. Aber was soll's, dir das begreiflich zu machen ist leider unmöglich, da du selbst ja schon einige der Unterschiede angesprochen hast, sie aber nicht als Unterschiede gelten lässt.


Der Unterschied zu Hyrule Warriors ist, dass SFA die Franchise aufgewertet hat, weg vom bloßen Arcade-Shooter, hin zum opulenten Action-Adventure, in dem man sich verlieren konnte, die Welt einsaugen konnte. Niemand aber geht von Zelda (nichtmal SS) zu Hyrule Warriors und denkt sich "yeah, endlich ist Zelda so, wie es sein sollte".

ZITAT(Puka @ 8. May 2016, 20:43) *
Die Level sind komplett unterschiedlich (vom ersten abgesehen), die Steuerung ist komplett unterschiedlich, es gibt neue Fahrzeuge, verbunden mit neuen Gameplay-Momenten (Stealth, Hacking etc). Was braucht es noch?


Die letzten beiden Punkte beziehen sich auf das Gimmick. Und der erste Punkt geht wieder zurück zu dem Argument, dass ein Arcade-Shooter in der heutigen Zeit mehr bieten muss, wenn er zum Vollpreis auf den Markt kommen möchte. "Neue Levels" bei einem Arcade-Shooter ist halt so eine Sache. Was sind "neue Levels"? Andere Hintergründe, andere Gegnerformationen, anders gesetzte Lebensenergie-Ringe? Das zeigt die Trivialität des Genres und warum es sich so schwer tut in der heutigen Zeit.
Beitrag 8. May 2016, 20:37 | Beitrag #751
+ Quote Post Go to the top of the page
Z.Carmine


Member
*****
Mitglied seit: 17-Apr 10

Gruppe: Members




ZITAT(MFauli @ 8. May 2016, 21:33) *
Der Unterschied zu Hyrule Warriors ist, dass SFA die Franchise aufgewertet hat, weg vom bloßen Arcade-Shooter, hin zum opulenten Action-Adventure, in dem man sich verlieren konnte, die Welt einsaugen konnte. Niemand aber geht von Zelda (nichtmal SS) zu Hyrule Warriors und denkt sich "yeah, endlich ist Zelda so, wie es sein sollte".

Dann ist dein Problem also, das dir das Genre nicht gefällt? Warum dann Star Fox Adventures 2 anstelle von Action-Adventure XYZ?
Wegen sexy Krystal? ugly.gif


--------------------
I shall wear this mask of anonymity, to hide my true self.
Hail the Internet!
Beitrag 8. May 2016, 20:47 | Beitrag #752
+ Quote Post Go to the top of the page
ness


Advanced Member
Gruppensymbol
Mitglied seit: 3-Jan 05

Gruppe: GU Moderation
Wohnort: Berlin

PlayStation Netzwerk ID:
Molidae [+]



ZITAT(Zelos @ 8. May 2016, 20:40) *
Nein Beweis uns das sfz nicht sf64 ist. Das ist einer meiner hauptanliegen.


ZITAT(ness @ 8. May 2016, 14:08) *
Sachen wiederholst, die andere schon als falsch dargelegt haben.


http://forum.gaming-universe.org/index.php...p;#entry1026478
.
.
.
rolleyes.gif

Der Beitrag wurde von ness bearbeitet: 8. May 2016, 20:48


--------------------
Beitrag 8. May 2016, 20:51 | Beitrag #753
+ Quote Post Go to the top of the page
Tabris


GUF+Legende
Gruppensymbol
Mitglied seit: 1-Apr 02

Gruppe: GU Leitung
Wohnort: Schweiz

Xbox Live Gamertag:
Jiyuu Tenshi [+]
PlayStation Netzwerk ID:
JiyuuTenshi [+]
3DS Freundescode:
3265 5050 1366
Nintendo Network ID:
JiyuuTenshi



ZITAT(MFauli @ 8. May 2016, 21:33) *
ZITAT(Puka @ 8. May 2016, 20:35) *
SFA ist genauso sehr ein Star Fox, wie Hyrule-Warriors ein zelda, da aber für dich die Essenz von zelda ein Typ mit Schwert udn Schild ist, ist die Essenz von Star Fox vermutlich ein Fury im Weltraum. Da werden wir uns nicht einig. Der Rest, von wegen SFZ sei Lylat Wars ist einfach unsinn. Aber was soll's, dir das begreiflich zu machen ist leider unmöglich, da du selbst ja schon einige der Unterschiede angesprochen hast, sie aber nicht als Unterschiede gelten lässt.


Der Unterschied zu Hyrule Warriors ist, dass SFA die Franchise aufgewertet hat, weg vom bloßen Arcade-Shooter, hin zum opulenten Action-Adventure, in dem man sich verlieren konnte, die Welt einsaugen konnte. Niemand aber geht von Zelda (nichtmal SS) zu Hyrule Warriors und denkt sich "yeah, endlich ist Zelda so, wie es sein sollte".

Da ist kein Unterschied. Es hat die Franchise in ein komplett anderes Genre verfrachtet, genauso wie es Hyrule Warriors mit Zelda gemacht hat. Ein Arcade-Shooter ist nicht minderwertiger als ein Action-Adventure, es ist bloss ein anderes Genre für eine andere Zielgruppe. Und bei Star Fox Adventures hat sich ebenso keiner gedacht, dass dies die Zukunft der Star Fox-Serie sein sollte, es war lediglich ein Spin-off.


--------------------
Step Out Of The Shadows, Spread Your Wings And Be Free...
Beitrag 8. May 2016, 21:12 | Beitrag #754
+ Quote Post Go to the top of the page
Yoshi


Fantasyloser El-ZoSA Fundamentalist
Gruppensymbol
Mitglied seit: 4-May 02

Gruppe: GU Redaktion
Wohnort: Duisburg

Xbox Live Gamertag:
GfreaksYosh [+]
PlayStation Netzwerk ID:
G-FYoshi [+]
Wii Freundescode:
6513419688525782 [+]
3DS Freundescode:
0087 2339 5637



ZITAT(MFauli @ 8. May 2016, 21:33) *
ZITAT(Puka @ 8. May 2016, 20:35) *
SFA ist genauso sehr ein Star Fox, wie Hyrule-Warriors ein zelda, da aber für dich die Essenz von zelda ein Typ mit Schwert udn Schild ist, ist die Essenz von Star Fox vermutlich ein Fury im Weltraum. Da werden wir uns nicht einig. Der Rest, von wegen SFZ sei Lylat Wars ist einfach unsinn. Aber was soll's, dir das begreiflich zu machen ist leider unmöglich, da du selbst ja schon einige der Unterschiede angesprochen hast, sie aber nicht als Unterschiede gelten lässt.


Der Unterschied zu Hyrule Warriors ist, dass SFA die Franchise aufgewertet hat, weg vom bloßen Arcade-Shooter, hin zum opulenten Action-Adventure, in dem man sich verlieren konnte, die Welt einsaugen konnte. Niemand aber geht von Zelda (nichtmal SS) zu Hyrule Warriors und denkt sich "yeah, endlich ist Zelda so, wie es sein sollte".
Als ich das gelesen habe, musste ich es gleich noch einmal lesen um sicherzugehen, dass ich mich nicht verlesen habe. Vom "bloßen Arcade-Shooter". WTF. Das ist so dermaßen falsch, so dermaßen dämlich, dass mir da wenig zu einfällt. Ich denke, wir haben alle mittlerweile mitbekommen, dass du eine bestimmte Idealvorstellung eines Videospiels hast, aber quasi jedem anderen Genre gleich geringschätzig gegenüber zu stehen ist doch ein bisschen schwach. Das ist als würde ich sagen, Duke Nukem ist von einem Action-Jump & Run, in dem man sich verhüpfen kann zu einem bloßen Ego-Shooter degeneriert. Ja, in Lylat Wars geht es nicht vorrangig darum, sich in der Welt zu verlieren. Aber sich in der Welt zu verlieren ist nicht das Ziel eines jeden Spiels und wenn es das Ziel eines Spiels ist, macht es das Spiel auch nicht besser als eines, das ein anderes Ziel verfolgt. Und vielleicht denkt sich ja jemand, der Zelda nur wegen der Action spielt bei Hyrule Warriors schon "endlich ist Zelda so wie es sein sollte". Oder bei einem hypothetischen Zelda Souls (was sich ja tatsächlich einige wünschen). Wenn du dir gedacht hast, dass Star Fox Adventures die Weiterentwicklung von Lylat Wars ist, die aus Star Fox endlich "das macht was es sein sollte", dann garantiere ich dir, dass du damit möglicherweise zwar nicht allein da stehst, sicher aber auf dem falschen Dampfer.

ZITAT
ZITAT(Puka @ 8. May 2016, 20:43) *
Die Level sind komplett unterschiedlich (vom ersten abgesehen), die Steuerung ist komplett unterschiedlich, es gibt neue Fahrzeuge, verbunden mit neuen Gameplay-Momenten (Stealth, Hacking etc). Was braucht es noch?


Die letzten beiden Punkte beziehen sich auf das Gimmick. Und der erste Punkt geht wieder zurück zu dem Argument, dass ein Arcade-Shooter in der heutigen Zeit mehr bieten muss, wenn er zum Vollpreis auf den Markt kommen möchte. "Neue Levels" bei einem Arcade-Shooter ist halt so eine Sache. Was sind "neue Levels"? Andere Hintergründe, andere Gegnerformationen, anders gesetzte Lebensenergie-Ringe? Das zeigt die Trivialität des Genres und warum es sich so schwer tut in der heutigen Zeit.
Wie banal? Wir reden hier von einer spielerischen Freizeitunterhaltung. Natürlich ist das banal. Aber neue Level und neue Spielmechaniken sind in einem Videospiel-Sequel nun wirklich nicht ungewöhnliche Konzepte. Und ja, neue Hintergründe, neue Gegner- und Hindernisformationen, neue Item-Positionierungen machen neue Level aus. So wie in nahezu jedem Videospiel. Was auch sonst?


--------------------
Möbius: Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.
Peter LaRuffa: If somehwere within the bible I were to find a passage that said 2+2=5 I wouldn't question what I read in the bible, I would believe it.
Beitrag 8. May 2016, 21:15 | Beitrag #755
+ Quote Post Go to the top of the page
Puka


Advanced Member
Gruppensymbol
Mitglied seit: 8-Jan 08

Gruppe: GU Freie Redaktion
Wohnort: Augsburg




ZITAT(MFauli @ 8. May 2016, 21:33) *
Die letzten beiden Punkte beziehen sich auf das Gimmick. Und der erste Punkt geht wieder zurück zu dem Argument, dass ein Arcade-Shooter in der heutigen Zeit mehr bieten muss, wenn er zum Vollpreis auf den Markt kommen möchte. "Neue Levels" bei einem Arcade-Shooter ist halt so eine Sache. Was sind "neue Levels"? Andere Hintergründe, andere Gegnerformationen, anders gesetzte Lebensenergie-Ringe? Das zeigt die Trivialität des Genres und warum es sich so schwer tut in der heutigen Zeit.


Da Gimmick aber für dich kein abwertender Begriff ist, ist es ja nicht schlimm, dass sich diese beiden Punkte darauf beziehen. Und was ist ein Level: Abstraktgesehen eine aneinanderreihung von verschiedenartigen Hindernissen. Dabei fällt erstmal auf, dass sich diese Hindernisarten gegenüber SF64 bereits unterscheiden, deren Anordnung natürlich ebenso. Also was kann man noch anderes erwarten?


--------------------
Endlich:
Der 12. Teil, der Ballade des Windfischs ist online: Klick
Beitrag 8. May 2016, 21:18 | Beitrag #756
+ Quote Post Go to the top of the page
Yoshi


Fantasyloser El-ZoSA Fundamentalist
Gruppensymbol
Mitglied seit: 4-May 02

Gruppe: GU Redaktion
Wohnort: Duisburg

Xbox Live Gamertag:
GfreaksYosh [+]
PlayStation Netzwerk ID:
G-FYoshi [+]
Wii Freundescode:
6513419688525782 [+]
3DS Freundescode:
0087 2339 5637



Meine These: Ambition, Immersion und Entgameyfizierung!

EDIT: Um der Diskussion auch noch etwas produktives hinzuzufügen: Habe nun, nachdem ich erst eine Weile immer wieder das erste Level gespielt habe, ein Stück weiter gespielt und Level 2-4 gemacht (wobei das ja wahrscheinlich nicht eindeutig ist). Level 2 war für mich eines der besten Star Fox Level überhaupt, Level 4 war aber ein Gyrokopter Level und ich stimme demjenigen zu der gesagt hat, es sei ein bisschen wie ein Action-Adventure. Sehe ich auch so, und nicht unbedingt ein besonders gutes. Das spielt sich schon interessant, aber es ist auch viel zu langsam und ich hätte gern auf dieses Level in einem Star Fox verzichtet. Nichtsdestotrotz: Derzeit ist Star Fox Zero bei mir auf einem guten Kurs, Platz 1 oder 2 innerhalb der Franchise einzunehmen, nur Lylat Wars kann nach meinem bisherigen Eindruck mithalten.

Der Beitrag wurde von Yoshi bearbeitet: 8. May 2016, 21:29


--------------------
Möbius: Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.
Peter LaRuffa: If somehwere within the bible I were to find a passage that said 2+2=5 I wouldn't question what I read in the bible, I would believe it.
Beitrag 8. May 2016, 21:54 | Beitrag #757
+ Quote Post Go to the top of the page
FlediDon


Offizieller GUF-Mario Kart-Turnierleiter
Gruppensymbol
Mitglied seit: 16-Sep 05

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: DDR

PlayStation Netzwerk ID:
FlediDon [+]
Wii Freundescode:
2485 5574 8239 7447 [+]



ZITAT(Yoshi @ 8. May 2016, 22:18) *
Level 4 war aber ein Gyrokopter Level und ich stimme demjenigen zu der gesagt hat, es sei ein bisschen wie ein Action-Adventure. Sehe ich auch so, und nicht unbedingt ein besonders gutes.

Das war ich. Wie gesagt, das Gyrokopterlevel ist im wahrsten Sinne des Wortes lahm und bremst das Spiel aus.
Und hier hat auch Fauli gleich seine Antwort zu den anderen Fahrzeugen, obwohl ich das alles schon geschrieben hatte:
- Gyrokopter: lahm (man beachte: ich lobe nicht alles an dem Spiel in den Himmel!)
- Walker: zuerste konnte er mich nicht richtig überzeugen, mittlerweile finde ich ihn aber klasse und er bereichert das Spiel ungemein. Man kann ihn ja in jedem normalen Fluglevel jederzeit aktivieren. Mal ein Beispiel für die richtig coole Einbindung des Walkers: man kann den Endgegner des 1. Levels normal von außen zerstören, man kann aber auch in ihn rein fliegen und als Walker von Innen zerstören. Sehr coole Idee!
- Panzer: kann jetzt für einige Sekunden fliegen (nicht nur kurz schweben wie in SF64) was viele neue Möglichkeiten ergibt. Zum Beispiel sei da das sehr tolle Schneelevel erwähnt in dem man auf den Endgegner drauf fliegen kann um dann als Panzer auf ihm herumzufahren und ihn von oben zu zerstören.

Diese beiden Beispiele sollen zeigen wie die neuen Fahrzeuge sehr sinnvoll eingebunden sind und das Gameplay bereichern und viel Abwechslung reinbringen. Bei all den Sachen gilt aber: die Steuerung(en) sind zwar gut durchdacht aber auch komplex.


--------------------
Jeden Sonntag abend: Mario Kart 8 Turnier Turniercode: 4966-2873-6493
======================================================================
Ist Racing Neo so gut wie F-Zero? Fast!
======================================================================
ittenbach-fans.de Komm hier wo die Splatterfilm-Community am sein tut!
Beitrag 8. May 2016, 22:37 | Beitrag #758
+ Quote Post Go to the top of the page
Valet


Advanced Member
Gruppensymbol
Mitglied seit: 26-Apr 04

Gruppe: GU Redaktion
Wohnort: Deutschland

Xbox Live Gamertag:
MFauli [+]
PlayStation Netzwerk ID:
Myller Phiem [+]
3DS Freundescode:
3652 0580 0950



ZITAT(Tabris @ 8. May 2016, 21:51) *
Da ist kein Unterschied. Es hat die Franchise in ein komplett anderes Genre verfrachtet, genauso wie es Hyrule Warriors mit Zelda gemacht hat. Ein Arcade-Shooter ist nicht minderwertiger als ein Action-Adventure, es ist bloss ein anderes Genre für eine andere Zielgruppe. Und bei Star Fox Adventures hat sich ebenso keiner gedacht, dass dies die Zukunft der Star Fox-Serie sein sollte, es war lediglich ein Spin-off.


Ich finde sehr wohl, dass manche Genres minderwertiger sind als andere (haha, habe gerade Anne Will geguckt und fühle mich beim Schreiben wie die Frauke Petry der Videospiele. Aber es macht Spaß ;P). Begründet am damit verbunden Aufwand und Entwicklungsdauer und Finanzmittelaufwendung. Um jeweils gute Vertreter im Genre der Arcade-Shooter und im Genre der Action-Adventures zu erschaffen, wird Zweiteres ein Vielfaches an Ressourcen benötigen. D.h. die schiere Existenzfrage eines Action-Adventures muss einen wesentlich diffizileren Entscheidungsprozess durchlaufen als ein vergleichsweise günstiger Arcade-Shooter. Insofern ist der Gang von StarFox vom simplen Arcade-Shooter hin zum Action-Adventure eine Art Ritterschlag gewesen. Dass dabei im Speziellen glückliche Umstände mit hineinspielten, ist bekannt, dass der Arwing-Part nicht so umfangreich ist wie im Vorgänger, ebenfalls, aber das sind Bereiche, die in einem Sequel noch besser gemacht hätten werden können.

Bei Hyrule Warriors ist offensichtlicherweise das Gegenteil der Fall: Die Zelda-Franchise geht vom aufwändigen Action-Adventure hin zum Skin Template-Dynasty Warriors. Mit anspruchslosem, repetitiven Gameplay, Style over Sutbstance. Begründung für die Minderwertigkeit siehe oben.

Ich will nicht allzu sehr auf Yoshi eingehen, weil es wenig nützt, aber zum Vorwurf, ich würde alle Spiele in eine ähnliche Richtung "wünschen": Du hast Recht. In der Tat sehe ich im Idealfall ein Konvergenzverhalten, das sich auf nahezu jede Franchise anwenden ließe (Spiele wie Tetris nicht unbedingt). Die Philosopie dahinter ist simpel: Je mehr ich ein Spiel mag, desto mehr will ich von dessen Welt, dessen Charakteren, dessen Randessenzen erleben. Oder noch einfacher, "je mehr mir etwas gefällt, desto mehr will ich davon!". Einer der Gründe, warum ich die Perry Rhodan-Romanreihe liebe. In den 60er Jahren gestartet, seitdem erscheint jede Woche, bis heute, ein neuer Heftroman. Ein Ende nicht in Sicht. Das ist toll. Doch zurück zu Videospielen. Wir haben bei StarFox das Beispiel Starfox Adventures. Wir könnten auch F-Zero nehmen, für das sich in der Vergangenheit häufig Fans eine Art GTA/Ryo ga Gotoku wünschen, in dem man Captain Falcon auch abseits der Rennpiste in futuristischen Städten, schummrigen Bars und dunklen Gassen spielt und mit Halunken Fausthiebe austauscht. Das Rennelement existiert in vollem Umfang parallel dazu, es verliert nicht an Bedeutung, dennoch bekommt die F-Zero-Franchise eine Aufwertung durch die Darstellung der Umstände der Helden. Bei Pokemon müssen wir gar nicht lange reden, wie sehr sich die Fans den Schritt vom immergleichen 2D-RPG hin zum opulenten 3D-Open World-RPG wünschen. Die Metroid Prime-Spiele sind NICHT Metroid-getreue Sequels. Sie folgen demselben Konvergenzgedanken. Ein Other M ohne Cutscenes und mit nonlinearen Levels wäre das naheliegende Super Metroid-Sequel gewesen. Stattdessen ging man den weg zum Ego-Adventure, langsamen Gameplay und hat das Spiel weg vom Survival-Shooter hin zum immersiven Semi-Open World-Adenture erhoben. Jak and Daxter war ein nettes Jumpnrun. Dann kam Jak 2 und hat ein Action-Adventure-Jumpnrun daraus gemacht.
Die Konvergenz von Spielsystemen ist nicht nur mein Wunschgedanke, es ist ein reales Vorkommen in der Industrie. Selbst in der Filmindustrie fließen ehemals eigenständige Filme zusammen, weil es den Zuschauer stärker befriedigt, siehe das Marvel Cinematic Universe oder das, was DC jetzt versucht. Siehe auch Comic-Serien, bei denen man teilweise 5-6 Serien folgen muss, um wirklich alles mitzukriegen. Das Viele wird zum Einen gemacht, gewinnt dabei aber unglaublich an Tiefe, Breite und Befriedigungsgefühl. Das ist es, was auch vor Videospielen nicht halt macht, und es würde Nintendo unglaublich gut tun, sich dem nicht zu verstellen. Ein 50 Euro-Arcade Shooter-StarFox will heute niemand (kleine Übertreibung) mehr. Ein schnödes WaveRace in hübscher würde wohl auch durchfallen. Ein knuffiges Rätsel-Zelda a la SS ist auch an breiter Akzeptanz gescheitert. Was nötig ist, ist das Aufwerten ehemals simpler, one-note Franchises, und sie mit gebührendem Respekt zu behandeln. Dann kann sich auch ein Erfolg einstellen. Jetzt aber hier alte Franchise um alte Franchise mit LowBudget-Beinahe-Remakes auf den Markt zu hauen, dabei zuzusehen, wie sie floppen und floppen, kommt fast schon absichtlicher Eigensabotage gleich, mit dem Motiv, eine Ausrede für das Ausbleiben weiterer Sequels parat zu haben.

ZITAT(Puka @ 8. May 2016, 22:15) *
Da Gimmick aber für dich kein abwertender Begriff ist, ist es ja nicht schlimm, dass sich diese beiden Punkte darauf beziehen. Und was ist ein Level: Abstraktgesehen eine aneinanderreihung von verschiedenartigen Hindernissen. Dabei fällt erstmal auf, dass sich diese Hindernisarten gegenüber SF64 bereits unterscheiden, deren Anordnung natürlich ebenso. Also was kann man noch anderes erwarten?


Was für einen Einfluss haben variierte Platzierungen diverser Elemente in einem Arcade-Shooter aber? (Mal abgesehen von absurden Schwierigkeitsgraden) Eben das ist die selbstoffenbarende Schwäche des Genres klassischer Arcade-Shooter. Ideen für vergleichsweise simple, aber effektive Aufwertungen (siehe Kid Icarus: Uprising-System für individualisierte Arwings) wurden aber bereits hämisch abgeschmettert.
Beitrag 9. May 2016, 06:35 | Beitrag #759
+ Quote Post Go to the top of the page
Yoshi


Fantasyloser El-ZoSA Fundamentalist
Gruppensymbol
Mitglied seit: 4-May 02

Gruppe: GU Redaktion
Wohnort: Duisburg

Xbox Live Gamertag:
GfreaksYosh [+]
PlayStation Netzwerk ID:
G-FYoshi [+]
Wii Freundescode:
6513419688525782 [+]
3DS Freundescode:
0087 2339 5637



ZITAT(MFauli @ 8. May 2016, 23:37) *
ZITAT(Tabris @ 8. May 2016, 21:51) *
Da ist kein Unterschied. Es hat die Franchise in ein komplett anderes Genre verfrachtet, genauso wie es Hyrule Warriors mit Zelda gemacht hat. Ein Arcade-Shooter ist nicht minderwertiger als ein Action-Adventure, es ist bloss ein anderes Genre für eine andere Zielgruppe. Und bei Star Fox Adventures hat sich ebenso keiner gedacht, dass dies die Zukunft der Star Fox-Serie sein sollte, es war lediglich ein Spin-off.


Ich finde sehr wohl, dass manche Genres minderwertiger sind als andere (haha, habe gerade Anne Will geguckt und fühle mich beim Schreiben wie die Frauke Petry der Videospiele. Aber es macht Spaß ;P). Begründet am damit verbunden Aufwand und Entwicklungsdauer und Finanzmittelaufwendung. Um jeweils gute Vertreter im Genre der Arcade-Shooter und im Genre der Action-Adventures zu erschaffen, wird Zweiteres ein Vielfaches an Ressourcen benötigen. D.h. die schiere Existenzfrage eines Action-Adventures muss einen wesentlich diffizileren Entscheidungsprozess durchlaufen als ein vergleichsweise günstiger Arcade-Shooter. Insofern ist der Gang von StarFox vom simplen Arcade-Shooter hin zum Action-Adventure eine Art Ritterschlag gewesen. Dass dabei im Speziellen glückliche Umstände mit hineinspielten, ist bekannt, dass der Arwing-Part nicht so umfangreich ist wie im Vorgänger, ebenfalls, aber das sind Bereiche, die in einem Sequel noch besser gemacht hätten werden können.
Du möchtest Spiele also mit Fleißkärtchen bewerten? Dann können wir ja auch die redaktionelle Arbeit bei GU einstellen und nur noch das Budget für jedes Spiel abfragen, der prozentuale Anteil des aktuellen Budgets vom bisherigen Maximum aller Videospielbudgets ergibt dann die Beurteilung des Spiels.

Aufwand hat nicht unmittelbar mit der Qualität eines Spiels zu tun und ein Arcade-Shooter ist nicht per se wenig aufwendig. Das Design eines Arcade-Levels bedarf sowohl wesentlich mehr Präzision als das eines Open World RPGs, als auch mehr Feinarbeit. In einem Arcade-Spiel muss jedes Level selbst für sehr geübte Spieler noch spannend sein, ohne weniger geübte Spieler gleich völlig außen vor lassen zu können. Die graduelle Verbesserung und der perfekte Spielfluss im voll trainierten Zustand müssen genau geplant werden beim Level-Design. Dabei muss man vor allem immer einen Blick auf besser und schlechter spielende Spieler bewahren, obwohl das Team selbst nach unheimlich häufigem Spielen eines Levels kaum mehr selbst Zugriff auf die uninformierte Spielweise hat. Arcade-Spiele bieten viel weniger Fläche als Open World RPGs, aber die Fläche hat dafür eine enorme Dichte an wohlüberlegten Designentscheidungen. Ich weiß, dass du das nicht zu schätzen weißt und für dich Masse bedeutend wichtiger als Klasse ist, gerade aus spielerischer Sicht, aber diese Stärken einfach wegzureden und so zu tun als sei es ein Kinderspiel ein gutes Arcade-Spiel zu designen, ist deiner unwürdig.

ZITAT
Bei Hyrule Warriors ist offensichtlicherweise das Gegenteil der Fall: Die Zelda-Franchise geht vom aufwändigen Action-Adventure hin zum Skin Template-Dynasty Warriors. Mit anspruchslosem, repetitiven Gameplay, Style over Sutbstance. Begründung für die Minderwertigkeit siehe oben.
Dass ich der Ansicht bin, dass Hyrule Warriors bedeutend schlechter ist als Zelda SS, das ist denke ich hinlänglich bekannt. Der reine Umstand, dass es diesem anderen Genre angehört, hat damit aber wenig zu tun. Ganz klar müssen wir aber festhalten: Ein Spin-Off, das sich von einem Genre das du weniger magst zu einem, das du mehr magst, bewegst, ist keine Progression, ebenso, wie ein Spin-Off, das sich von einem Genre, das du mehr magst, zu einem, das du weniger magst, eine Regression ist. Es ist einfach das: Eine Nebenentwicklung.

ZITAT
Ich will nicht allzu sehr auf Yoshi eingehen, weil es wenig nützt, aber zum Vorwurf, ich würde alle Spiele in eine ähnliche Richtung "wünschen": Du hast Recht. In der Tat sehe ich im Idealfall ein Konvergenzverhalten, das sich auf nahezu jede Franchise anwenden ließe (Spiele wie Tetris nicht unbedingt). Die Philosopie dahinter ist simpel: Je mehr ich ein Spiel mag, desto mehr will ich von dessen Welt, dessen Charakteren, dessen Randessenzen erleben. Oder noch einfacher, "je mehr mir etwas gefällt, desto mehr will ich davon!". Einer der Gründe, warum ich die Perry Rhodan-Romanreihe liebe. In den 60er Jahren gestartet, seitdem erscheint jede Woche, bis heute, ein neuer Heftroman. Ein Ende nicht in Sicht. Das ist toll. Doch zurück zu Videospielen. Wir haben bei StarFox das Beispiel Starfox Adventures. (...)

Bei Pokemon müssen wir gar nicht lange reden, wie sehr sich die Fans den Schritt vom immergleichen 2D-RPG hin zum opulenten 3D-Open World-RPG wünschen. Die Metroid Prime-Spiele sind NICHT Metroid-getreue Sequels. Sie folgen demselben Konvergenzgedanken. Ein Other M ohne Cutscenes und mit nonlinearen Levels wäre das naheliegende Super Metroid-Sequel gewesen. Stattdessen ging man den weg zum Ego-Adventure, langsamen Gameplay und hat das Spiel weg vom Survival-Shooter hin zum immersiven Semi-Open World-Adenture erhoben. Jak and Daxter war ein nettes Jumpnrun. Dann kam Jak 2 und hat ein Action-Adventure-Jumpnrun daraus gemacht.
Dieser Konvergenzgedanke ist doch völlig destruktiv. Du nimmst die Variation aus dem Videospiel und möchtest Videospiele auf eine ganz kleine Zahl von Prototypen herunterdampfen, die obendrein einander auch noch sehr ähnlich sind. Du führst Jak II als Positivbeispiel auf, ein Spiel, das unheimlich viele Menschen maßlos enttäuscht hat, gerade weil es deinem abstrusen Gedankengang gefolgt ist. Wenn die Videospielindustrie sich (noch mehr als sowieso schon) in die von dir geforderte Richtung entwickeln würde, würde das einen Verlust einer riesigen Menge an Spielern bedeuten. Zunächst einmal bezweifle ich, dass, wenn alle Spiele sich in eine Richtung entwickeln, dass dir die konkrete Richtung gefallen würde (irgendwo zwischen CoD und Uncharted), weiterhin: Selbst wenn sie sich in die von dir präferierte Richtung entwickeln würde, würden massig Leute aussteigen (u.A. ich) und es würde auf Grund der heftigen Umkämpftheit der kleineren Zielgruppe mit allzu ähnlichen Spielen zu einem Massensterben der Entwicklerstudios führen. Was eine Utopie!


ZITAT
Ein 50 Euro-Arcade Shooter-StarFox will heute niemand (kleine Übertreibung) mehr.
FlediDon, Biber und ich wollen es offenbar schon.

ZITAT
Was nötig ist, ist das Aufwerten ehemals simpler, one-note Franchises, und sie mit gebührendem Respekt zu behandeln.

Dazu so viel:
ZITAT
Wir könnten auch F-Zero nehmen, für das sich in der Vergangenheit häufig Fans eine Art GTA/Ryo ga Gotoku wünschen, in dem man Captain Falcon auch abseits der Rennpiste in futuristischen Städten, schummrigen Bars und dunklen Gassen spielt und mit Halunken Fausthiebe austauscht. Das Rennelement existiert in vollem Umfang parallel dazu, es verliert nicht an Bedeutung, dennoch bekommt die F-Zero-Franchise eine Aufwertung durch die Darstellung der Umstände der Helden.
Viel respektloser könnte man mit der F-Zero-Franchise gar nicht umgehen. Und darüber hinaus: Du glaubst doch selbst nicht, dass das Arcade-Racing-Gameplay noch in der gleichen Intensität, Qualität und Schwierigkeit wie in F-Zero GX vollwertig in einem solchen Yakuza-Bastard vertreten wäre. Das wäre in dem Kontext ja viel zu frustrierend für die meisten Spieler. Die meisten F-Zero Fans werden sich sowas garantiert nicht wünschen. Was du hier meinst, sind eher Smash Bros. Fans, die den Charakter Falcons mögen, aber keine Lust auf Arcade-Rennspiele haben. Lass dir folgendes sagen: Ich liebäugle trotz des absurden Preises seit Jahren damit, mir ein 64DD mit F-Zero X Expansion Kit zu kaufen, aber dein Yakuza-F-Zero würde ich für 30€ nicht kaufen.

ZITAT
Was für einen Einfluss haben variierte Platzierungen diverser Elemente in einem Arcade-Shooter aber? (Mal abgesehen von absurden Schwierigkeitsgraden) Eben das ist die selbstoffenbarende Schwäche des Genres klassischer Arcade-Shooter. Ideen für vergleichsweise simple, aber effektive Aufwertungen (siehe Kid Icarus: Uprising-System für individualisierte Arwings) wurden aber bereits hämisch abgeschmettert.
Diese Variation verändert das gesamte Spiel. Ein knackiger Schwierigkeitsgrad ist nichts absurdes, sondern in einem Arcade-Spiel sogar der gute Ton. Deine "Ideen" sind keine Aufwertung, sondern Mist, der in einem Arcade-Spiel nichts, absolut nichts, verloren hat.


--------------------
Möbius: Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.
Peter LaRuffa: If somehwere within the bible I were to find a passage that said 2+2=5 I wouldn't question what I read in the bible, I would believe it.
Beitrag 9. May 2016, 09:51 | Beitrag #760
+ Quote Post Go to the top of the page
Arutha


Advanced Member
********
Mitglied seit: 15-Oct 04

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Glattfelden; Schweiz

Xbox Live Gamertag:
Sir Arutha [+]
Wii Freundescode:
3125 4206 3642 1732 [+]



QUOTE (MFauli @ 8. May 2016, 23:37) *
Ich finde sehr wohl, dass manche Genres minderwertiger sind als andere (haha, habe gerade Anne Will geguckt und fühle mich beim Schreiben wie die Frauke Petry der Videospiele. Aber es macht Spaß ;P). Begründet am damit verbunden Aufwand und Entwicklungsdauer und Finanzmittelaufwendung. Um jeweils gute Vertreter im Genre der Arcade-Shooter und im Genre der Action-Adventures zu erschaffen, wird Zweiteres ein Vielfaches an Ressourcen benötigen. D.h. die schiere Existenzfrage eines Action-Adventures muss einen wesentlich diffizileren Entscheidungsprozess durchlaufen als ein vergleichsweise günstiger Arcade-Shooter. Insofern ist der Gang von StarFox vom simplen Arcade-Shooter hin zum Action-Adventure eine Art Ritterschlag gewesen. Dass dabei im Speziellen glückliche Umstände mit hineinspielten, ist bekannt, dass der Arwing-Part nicht so umfangreich ist wie im Vorgänger, ebenfalls, aber das sind Bereiche, die in einem Sequel noch besser gemacht hätten werden können.


Welche Existenzfrage muss ein Action-Adventure denn durchlaufen? Oder was soll daran anders sein, als in einem anderen Genre? Du bist der Meinung ein Action-Adventure ist schwieriger zu kreieren wie ein Arcade-Shooter? Hast du Ikaruga mal gespielt? Da muss jeder Schuss der Maschinen exakt getimt sein, wenn nicht wird es entweder viel zu leicht oder unmöglich zu schaffen. Dies ist sehr aufwendig.

QUOTE
Ich will nicht allzu sehr auf Yoshi eingehen, weil es wenig nützt, aber zum Vorwurf, ich würde alle Spiele in eine ähnliche Richtung "wünschen": Du hast Recht. In der Tat sehe ich im Idealfall ein Konvergenzverhalten, das sich auf nahezu jede Franchise anwenden ließe (Spiele wie Tetris nicht unbedingt). Die Philosopie dahinter ist simpel: Je mehr ich ein Spiel mag, desto mehr will ich von dessen Welt, dessen Charakteren, dessen Randessenzen erleben. Oder noch einfacher, "je mehr mir etwas gefällt, desto mehr will ich davon!". Einer der Gründe, warum ich die Perry Rhodan-Romanreihe liebe. In den 60er Jahren gestartet, seitdem erscheint jede Woche, bis heute, ein neuer Heftroman. Ein Ende nicht in Sicht. Das ist toll. Doch zurück zu Videospielen. Wir haben bei StarFox das Beispiel Starfox Adventures. Wir könnten auch F-Zero nehmen, für das sich in der Vergangenheit häufig Fans eine Art GTA/Ryo ga Gotoku wünschen, in dem man Captain Falcon auch abseits der Rennpiste in futuristischen Städten, schummrigen Bars und dunklen Gassen spielt und mit Halunken Fausthiebe austauscht. Das Rennelement existiert in vollem Umfang parallel dazu, es verliert nicht an Bedeutung, dennoch bekommt die F-Zero-Franchise eine Aufwertung durch die Darstellung der Umstände der Helden.


Natürlich verlieren so die Rennen an Bedeutung. Es wäre wie du sagst ja nur noch ein Element unter anderem. Ich hätte überhaupt keine Lust auf irgendwelches Pseude Action-Adventure nur um zum Kern Rennen zu fahren zu kommen. Dadurch würden Ressourcen an unnützes Zeugs verschwendet. Ein solches Action-Adventure darf es von mir aus schon geben, dafür braucht es jedoch nicht die F-Zero Franchise und schon gar nicht ein verwursteltes F-Zero Renn-Action-Adventure Spiel.

QUOTE
Die Konvergenz von Spielsystemen ist nicht nur mein Wunschgedanke, es ist ein reales Vorkommen in der Industrie. Selbst in der Filmindustrie fließen ehemals eigenständige Filme zusammen, weil es den Zuschauer stärker befriedigt, siehe das Marvel Cinematic Universe oder das, was DC jetzt versucht. Siehe auch Comic-Serien, bei denen man teilweise 5-6 Serien folgen muss, um wirklich alles mitzukriegen. Das Viele wird zum Einen gemacht, gewinnt dabei aber unglaublich an Tiefe, Breite und Befriedigungsgefühl.
Du weisst aber schon weshalb die Filmindustrie dies macht? Man folgt ganz einfach dem Mammon. Man hofft viele Fans der einzelnen Serien ins Kino zu bringen. Oder man muss, wie du so schön sagst, mehreren Comic-Serien folgen. Also muss man mehr Comics kaufen. Das ist kein kreativer Entscheid und es entsteht auch nicht wirklich kreativ spezielles oder schönes dabei. Sondern einfach Massenware.

QUOTE
Ein schnödes WaveRace in hübscher würde wohl auch durchfallen. Ein knuffiges Rätsel-Zelda a la SS ist auch an breiter Akzeptanz gescheitert. Was nötig ist, ist das Aufwerten ehemals simpler, one-note Franchises, und sie mit gebührendem Respekt zu behandeln. Dann kann sich auch ein Erfolg einstellen. Jetzt aber hier alte Franchise um alte Franchise mit LowBudget-Beinahe-Remakes auf den Markt zu hauen, dabei zuzusehen, wie sie floppen und floppen, kommt fast schon absichtlicher Eigensabotage gleich, mit dem Motiv, eine Ausrede für das Ausbleiben weiterer Sequels parat zu haben.


Von mir aus darf es sehr gerne ein solches WaveRace geben. Auf keinen Fall soll daraus ein schlechtes Action-Adventure entstehen. Du würdest wohl auch aus einem FIFA ein Action-Adventure machen wollen. Aber das will niemand. Rennspiele wie auch Arcade-Shooter leben von der Einfachheit der Spiele. Einfach zu spielen schwierig zu meistern muss das Credo sein. Aber offensichtlich bist du nicht so der Wettbewerbstyp sondern willst lieber einsam und allein in deine Welt eintauchen.



--------------------
Dominus providebit
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:
46 Seiten V  « < 36 37 38 39 40 > » 
Reply to this topicStart new topic

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 28. Feb 2017 - 08:36