GU Forum

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

463 Seiten V   1 2 3 > » 

Geschrieben: 24. Aug 2016, 09:04 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Wie bewertet ihr Videospiele? - Beitrag #1037270 · Antworten: 45 · Aufrufe: 14732
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Ich glaube, wir haben den Tick von Ness entdeckt :)

Geschrieben: 23. Aug 2016, 16:09 Im Konsolen · zum Thema Sea of Thieves - Beitrag #1037233 · Antworten: 90 · Aufrufe: 12097
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


QUOTE (D00M82 @ 22. Aug 2016, 19:28) *
Der gute Doom war halt auch vier Tage auf der Gamescom und hatte möglicherweise keine Zeit irgendwelche unwichtigen Grabenkämpfe mit irgendwelchen unwichtigen Personen auszutragen.

Glasmensch hat einiges ja bereits angesprochen.
Ich habe keine Lust hier gegen Wände anzureden. Aus meiner Sicht wird sich in sämtlichen Xbox Themen über die Xbox selber und deren Spieler "lustig gemacht". Das ist hier mittlerweile standard, hat sich eingebürgert und wird vollkommen akzeptiert. Unterschwellige Provokationen sind Tagesordnung und interessieren die Mods kein bisschen. Der negative Grundton kommt dabei immer von den selben 2-3 Usern. Hat Glasmensch aber auch so angesprochen. Und nochmal: Suche mir bitte einen Post von mir raus, wo ich völlig ohne "Not" gegen die Sony Dinger "bashe". So etwas mache ich einfach nicht. Das ist euer Style.

GU ist einfach ein Sony und Nintendo Hype Forum mit extrem kleiner Community geworden.
Ich habe knappe 16.000 Posts in einem ganz anderen Forum, wo wir bereits 5 Forentreffen abgehalten haben und es eine NRW-Zockerrunde gibt, die ich ca. einmal im Monat zuhause bei mir abhalte. Dort im Forum läuft alles freundschaftlich ab, weswegen ich hier gar nicht mehr aktiv bin.

Ich tausche mich jedoch wie gesagt mit 2-3 Leuten hier regelmäßig über Facebook aus und wir beobachten eben diesen immer selben Verlauf.
Gewisse möchtegern elitären Zockergötter machen sich über etwas auf der Xbox lustig und vergessen dabei, dass Sony selber genug Angriffsfläche bietet.

Versteht das jetzt auch nicht als Geweine oder sowas. Ich sehe mich auch gar nicht in einer Opferrolle. Das GU Forum ist mir in der aktuellen Form so egal wie eine Kuhwiese in Ost-Deutschland. Nur kann ich es einfach manchmal nicht unkommentiert lassen, wenn sich Leute voll geil und clever vorkommen und dabei nicht nur nicht im Glashaus, sondern eher unterm Klettergerüst sitzen.

Du redest nicht gegen Wände. Du redest gegen "unwichtige Personen", die "unterm Klettergerüst sitzen". Ich bin ja ungerne Pedant und zitiere solche Phrasen und ich hatte auch noch keine Diskussion mit dir, aber von dem, was hier andere signalisieren, vermute ich, dass es hier angebracht ist, zu sagen, dass der Ton die Musik macht. Ist ja OK, wenn man nicht jeden Tag zwei Stunden im Forum verbringen möchte, um sich auch den letzten Zwischenton durchzulesen, aber wenn man nur gelegentlich hier rein segelt, kann man halt auch nicht unwidersprochen den Leuten was vor die Füße kotzen und den Anspruch haben, dass alle "Amen" dazu sagen. Entweder man diskutiert oder man lässt es. Es gibt genügend aktive User, die nicht den Anspruch formulieren, in einem Posting alle Wahrheit der Welt zu einem Thema rauszuhauen und trotzdem gut und sinnvoll teilhaben können.

Es geht (aus meiner Sicht) auch nicht darum, dass du irgendwas basht, sondern dass du ausschließlich destruktiv schreibst. Du möchtest eine freundschaftliche Atmosphäre. Die gibt es im GUF, solange du nicht vorbeischaust und mal eben einen brennenden Haufen Scheiße durch das Fenster wirfst, oder, wie in diesem Posting, einfach mal sechs Haufen Scheiße.

Geschrieben: 23. Aug 2016, 15:56 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Wie bewertet ihr Videospiele? - Beitrag #1037226 · Antworten: 45 · Aufrufe: 14732
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Ich verstehe es ehrlich gesagt auch nicht. Und der Vergleich mit den Schwimmern ist auch sehr spezifisch ausgewählt - eine Fußball-Liga spielt auch das ganze Jahr über unter unterschiedlichsten Voraussetzungen und am Ende gibt es eine Rangliste.

Zum einen wäre ich einfach nicht so fixiert auf diese Liste. Wenn dann ein Spiel mal weiter vorne oder weiter hinten steht als es "sollte", ist doch egal. Die Metacritic-Listen kann man auch grob nachvollziehen, obwohl jeder mindestens einen Titel in den Top 20 hat, den er dort nicht sieht und einen, der dort fehlt. Es wäre ja auch andersherum nur sehr schwer möglich, eine wirklich exakte Liste der eigenen Lieblingsspiele zu erstellen. Da geht man auch Kompromisse ein. Deshalb ist das am Ende nicht so wichtig.

Ein System mit 20 Stufen reicht mir grundsätzlich aus. 0-10 mit 0,5-Schritten. Damit ist mein Gefühl wunderbar abbildbar. Und wenn ich das Spiel Jahre nach Release gespielt habe oder lustlos, dann fließt das eben mit in die Wertung ein genau wie mein Geschmack, meine Analysefähigkeit und der Spaß, den ich hatte. Ein Stück weit ist man schon in der Lage, diese schwammigen Faktoren bei der Bewertung auszublenden und zu sagen: OK, ich fands jetzt nicht so geil, aber es ist auch echt alt und damals muss das irre gewesen sein. So kann ich jetzt zum Beispiel die Mega-Man-Spiele sehr schätzen. Natürlich müssen sie zusätzlich Spaß bringen, aber hätte es die Reihe nie gegeben und ich würde heute Mega Man 2 als neues Spiel spielen, würde ich ihm sicher keine 8,5 geben. Das rechnet man alles ein, jeder für sich ein bisschen anders und daraus ergeben sich hoffentlich kohärente Systeme, die nützlich sind. Und auch Spaß bringen.

Und was Sun sagt, ist völlig richtig - Wenn ich jetzt mehrere Spiele mit 8,5 habe, kann ich die trotzdem fein steuern. Bei einigen habe ich vielleicht geschwankt und nur noch knapp eine 8,5 vergeben. Die kriegen bei GU dann von mir eine 8,3. Andere wären fast ne 9 gewesen, die kriegen 8,7. Ich liste die dann auch im Durchgespielt-Thread entsprechend auf. Zu oberst kommen die 8er, die ich besser fand insgesamt.

Wie dem auch sei: Die Wertungen sind eben nicht beliebig, man denkt sich etwas dabei. Das ist immer an einen Kontext gebunden, aber deshalb nicht ohne Aussage. Ich glaube, dass es für einige hier im Forum, die meinen Geschmack teilen, sehr nützlich sein kann, solche Wertungen zu sehen. Natürlich im Optimalfall verknüpft mit einem Text, aber die Wertungen sind so etwas wie ein extremes Exzerpt des Textes. Und manchmal ist der Text auch widersprüchlich. Zahlreiche Dinge, die mich stören, habe ich genannt. Wenn ich dann am Ende trotzdem eine 8,5 vergebe, wissen die Leute, dass das zwar Störfaktoren waren, aber keine genusskritischen. Ich bin immer noch versöhnlich. Text + Zahl ist einfach hervorragend. Ob dabei 1-100 oder 1-10, spielt keine Rolle. Wir sind alle erfahren und klug genug, um das nicht für 100% exakt objektiv zu nehmen.

Geschrieben: 22. Aug 2016, 13:15 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Wie bewertet ihr Videospiele? - Beitrag #1037151 · Antworten: 45 · Aufrufe: 14732
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


QUOTE (ness @ 21. Aug 2016, 00:08) *
QUOTE (Obi-Biber @ 19. Aug 2016, 23:53) *
Wenn ich mir meine Liste so angucke, sehe ich keine echten Widersprüche oder Probleme, deshalb scheint das System sich zu bewähren.

Spiel das Spiel zu einer anderer Zeit, in einer anderen Stimmung und mit anderen Voraussetzungen und du kommst mit Sicherheit auch auf eine andere Wertung. Von daher finde ich, dass sich so ein System, vor allem je detaillierter es ist, grundsätzlich nicht bewähren kann.

Sun hat ja schon viel gesagt, aber genau das meine ich - so ist es nicht. Meine Wertungen sind schon so durchdacht, dass ich da abstrahiere. Wenn ich heute auf frühere Wertungen schaue, stimmen die mit meinem Gefühl meist noch immer überein. Zumal es mir eben nicht hauptsächlich um Vergleichbarkeit geht. Wie Sun schon sagte, da haben dann zum Teil überhaupt nicht vergleichbare Spiele beide eine 9/10. Solange ich das Gefühl habe, dass Spiel X und Spiel Y beide eine 9 sind, ist erst mal sekundär, wie die sich zueinander verhalten. Denn sie beziehen sich in der Wertung nicht nur aufeinander (im Sinne von gleich gut), sondern auch auf vergleichbare Titel, auf Titel ihrer Zeit, auf Titel derselben Reihe, auf Titel mit entsprechend wenig Budget und und und.

Geschrieben: 21. Aug 2016, 09:32 Im Der Spieleganon · zum Thema Der Musikganon - Die Nominierungen - Beitrag #1037088 · Antworten: 71 · Aufrufe: 13024
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Ok und ok :)

Geschrieben: 20. Aug 2016, 23:09 Im Der Spieleganon · zum Thema Der Musikganon - Es geht los! - Beitrag #1037079 · Antworten: 109 · Aufrufe: 17202
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Ah, verstehe. Das ist dann aber wirklich etwas anderes. Bei der Würdigung eines Gesamt-OSTs würde man in der Tat ganz andere Schwerpunkte setzen. Das allerdings interessiert mich persönlich nicht so sehr, ich gehe mehr auf einzelne Stücke ab als auf die musikalische Gesamtuntermalung von Spielen (oder Filmen). Für Musikalben sehe ich das oft ähnlich, aber ich war kurioserweise nie ein Soundtrack-Typ.

Und ja, es ist schade, dass der Musikganon klinisch tot ist und ich so viel Zeit da reingetankt habe, aber andererseits hat es Spaß gemacht und ich zieh das dann noch irgendwie durch. Am Ende wird es dann ein Best-Of von imur, aemeath, Yoshi, Shaa, mir und ein paar wenigen versprenkelten Einzelvotes :)

Geschrieben: 20. Aug 2016, 23:06 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Et voilà - gerade durchgespielt... - Beitrag #1037077 · Antworten: 3799 · Aufrufe: 225482
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


QUOTE (Zelos @ 20. Aug 2016, 10:57) *
In der Regel würde ich aber das meiste empfehlen was Yoshi nicht empfiehlt und oft auch umgekehrt. Dementsprechend brauchst du keine User Übersicht sondern musst dir nur überlegen welchem User du vom Geschmack am ähnlichsten bist. Auf die anderen Meinungen brauchst du dann eher weniger zu hören. Interessant wirds nur wenn 2 vom selben Geschmack etwas unterschiedlich bewerten. Aber dann entfacht ja eh eine Diskussion ^^

Naja, nur weil du und Yoshi wie Feuer und Eis seid, heißt das ja nicht, dass das bei anderen genauso ist. Im Grunde ist es ja so, wie du sagst - man kennt die Leute und ihren Geschmack ein wenig, und wenn Person XYZ etwas empfiehlt, dann ist man tendenziell interessiert. Aber genau das, was Rusix meinte, fänd ich praktisch in der Übersicht. Und zwar genau umgedreht zu dem, was Yoshi gemacht hat - ich will keine Übersicht der Spiele, die Yoshi empfiehlt (also nicht grundsätzlich nicht, aber das war nicht das, was ich meinte ;) ), sondern eher bei einem Spiel, das ich nicht kenne, auf einen Blick sehen, wer im Forum es empfiehlt und wer abrät. Und ich würde auch gar keine Zwischenstufe einbauen - entweder, man empfiehlt, oder eben nicht (nicht wäre dann abraten und weder-noch zusammen).

Das ist aber auf GU nicht realisierbar, dazu bräuchte es dynamischere Spieleseiten.

Das einzige, was mir einfällt, wären Threads mit je einem Posting zu jeder Konsole, in der dann die Spiele alphabetisch aufgelistet sind mit den Empfehlungen. Aber ich hab schon ein großes Projekt an der Hacke und vermutlich wäre das auch wirklich nicht den Aufwand wert...

Geschrieben: 20. Aug 2016, 22:12 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Die Beleuchteten Brüder - Beitrag #1037075 · Antworten: 1217 · Aufrufe: 59868
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11





Geschrieben: 20. Aug 2016, 13:45 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Nur noch eine Quest! - Beitrag #1037063 · Antworten: 24 · Aufrufe: 5828
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Den Inhalt.

Geschrieben: 20. Aug 2016, 13:20 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Nur noch eine Quest! - Beitrag #1037061 · Antworten: 24 · Aufrufe: 5828
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Natürlich sind Videospiele keine Sucht. Sie können aber eine auslösen. Zigaretten und Koks sind auch keine Sucht und es gibt sogar eine Menge Leute, die ganz gut mit regelmäßigen Deogenkonsum klarkommen. Und wenn man bei einem Entzug von Heroin körperliche Auswirkungen spürt, entspricht das auch nicht der "normalen Gesundheit". Alles mögliche kann suchtauslösend sein oder Substitut für etwas anderes. Natürlich auch Videospiele. Der Satz, sie seien keine Sucht, sondern ein Hobby ist nicht haltbar. Sie sind ja auch nicht nur ein Hobby. Ausdrucksform, Wirtschaftszweig, Unterhaltung, Leidenschaft, Kunstform, Hobby, Suchtobjekt, Zeitvertreib, eSport...

Geschrieben: 20. Aug 2016, 13:10 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Nur noch eine Quest! - Beitrag #1037059 · Antworten: 24 · Aufrufe: 5828
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Wenn ich das hier alles so lese und über die Frage nachdenke, stelle ich fest, dass ich so gut wie nie ein Suchtverhalten beim Spielen gezeigt habe (oder sonstwo). Es gab einige Spiele, die ein "Ein-Level-Noch" in mir ausgelöst haben, aber ich kann mich nicht daran erinnern, dem Moment entgegengefiebert zu haben, in dem ich endlich wieder ein bestimmtes Spiel spielen kann. Vorfreude exzessiver Art auf Banjo, Perfect Dark oder OoT - ja. Vielleicht ein bisschen bei Counter-Strike, aber eigentlich auch nicht so richtig. Mir ist das alles sehr fremd. Dass man innerhalb von Spielen durch Belohnungsmechanismen motiviert wird, ist mir klar, aber für mich fängt Sucht da an, wo Entbehrung weh tut. Das habe ich noch nie erlebt.

Edit: ein "Durchsuchten" habe ich auch nie erlebt.

Edit2: Shogokis letzten Absatz hätte ich vor 5 Jahren zu 100% unterschrieben, jetzt wäre ich da etwas weniger forsch. Zudem würde Ponk mich zurechtweisen, würde ich sowas schreiben und mir Arroganz unterstellen. Aber in der Tendenz stimme ich Shogoki nach wie vor sehr zu.

Geschrieben: 20. Aug 2016, 10:35 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Wie bewertet ihr Videospiele? - Beitrag #1037052 · Antworten: 45 · Aufrufe: 14732
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


So kann man es mit weniger Worten und somit unkomplizierter genauso gut sagen, ja :)

Geschrieben: 19. Aug 2016, 22:53 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Wie bewertet ihr Videospiele? - Beitrag #1037037 · Antworten: 45 · Aufrufe: 14732
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Ich bin tendenziell auch ein Fan von "Daumen hoch" / "Daumen runter", doch so ganz kann ich beim beliebten Wertungssystemebashing nicht mitgehen. Für mich sind diese Systeme schon sinnvoll und so wende ich sie auch an. Genau wie Guybrush reize ich gerne die 100%-Skala aus. Dass man dabei nur selten Wertungen unterhalb der 70 vergibt, ist für mich kein Problem. Zum einen bin ich ein informierter Spieler und gehe an den Mist gar nicht ran. zum anderen bietet die Skala allerlei Feinsteuerung. Es geht mir dabei nicht in erster Linie um Vergleichbarkeit, denn dafür sind Spiele viel zu divers. Ich bewerte Spiele (wie alles andere auch) für das, was sie sind bzw. sein können oder wollen. So wie ich an eine Theaterdarbietung der 6. Klasse nicht denselben Maßstab ansetze wie an eine große Produktion in einem hochklassigen Haus oder wie ich eine Episode von South Park nicht genauso bewerte wie eine Episode von Breaking Bad gehe ich auch bei Videospielen vor. Sicherlich wird es ein 2D-Indie-Plattformer schwerer haben, die 10 überhaupt zu erreichen als ein neues Zelda oder GTA, aber ich hatte nicht wirklich Bedenken, kürzlich Electronic Super Joy mit einer 9 zu versehen. Natürlich fließt da vieles rein - Geschmack, Erfahrung, Schwerpunkte bei der Bewertung, Zeitpunkt des Spielens, relative Qualität etc. - Aber dennoch habe ich ein ziemlich sicheres Gefühl nach dem Beenden eines Spieles, wie ich es einordnen würde. Es ist eben keine Rechenmaschine, aus der am Ende aus 50 Unterwerten ein Gesamtwert rausfällt. Es ist ein subjektiver Gesamteindruck - wie gut hat mir dieses Spiel gefallen.

Für mich ist alles ab einer 7,0 eine lohnende Spieleerfahrung. Ich würde solche Spiele tendenziell weiterempfehlen und ordne sie als gute Spiele ein. Das ist immer die magische Grenze. 7,0 und aufwärts sind die "Daumen hoch"-Spiele. In dem Bereich gibt es dann Abstufungen von "solide und unterhaltsam, aber forgettable und bieder" (Castlevania Mirror of Fate, Tomb Raider) über "besonders, aber nicht potenzialausschöpfend" (BOXBOY, Thomas was Alone, Enslaved) und "durchweg gelungen, aber kein Meilenstein" (Kirby Triple Deluxe, The Wolf Among Us) bis hin zu "Meilenstein, fantastisch, herausragend" (Virtue's Last Reward, Banjo-Kazooie, GTA V, Tales of Monkey Island).

Am unteren Ende des Spektrums ist es auch wichtig, differenzieren zu können. So fand ich Ratchet und Clank nicht empfehlenswert, weil viel zu redundant und durchwachsen, aber es war immer noch deutlich besser als Jak & Daxter. Das ist bei mir nur eine Note Unterschied (6,5 zu 5,5), aber auch Jak & Daxter hatte viele gute Aspekte. Zwischen 5 und 6, zwischen 7 und 8, zwischen 9 und 10 können Welten liegen, aber doch ist alles recht stimmig. Wirklich schlechte Spiele (Never Alone 4,5) und selbst Tank! Tank! Tank! (3) lassen immer noch Luft nach unten für Spiele, die ich nie (durch-)spielen würde.

Wenn ich mir meine Liste so angucke, sehe ich keine echten Widersprüche oder Probleme, deshalb scheint das System sich zu bewähren. Dass mit bei VLR, Electronic Super Joy, The Walking Dead, GTA V und Monkey Island komplett unterschiedliche Dinge gefallen haben, spielt dabei für mich keine Rolle. Es sind allesamt Gründe, weshalb ich dieses Medium so gerne mag und das möchte ich mit meiner Wertung auszeichnen. Das "70-gut-80-sehr-gut-90-Knaller-System" liegt mir einfach.

P.S.: Das von Zelos beschriebene "Erwartungs"-System halte ich für ungeeignet. Wenn ich hohe Erwartungen an ein Spiel habe, diese aber nicht ganz erfüllt werden, kann es trotzdem ein 10/10-Spiel sein. Bei aller Subjektivität versuche ich da schon, die Spiele so zu betrachten, wie sie sind. Wenn mir etwas nicht gefällt, hat das beschreibbare Gründe. Wenn ich aber unrealistische Erwartungen hatte (oder realistische die erfüllt wurden -> 8/10), dann wird es schwer. Zudem muss mich ein Spiel nicht überraschen, es muss einfach nur sehr gut sein. Dann kriegt es auch seine 10. Mit der geize ich übrigens nicht zu sehr. Es gibt viele Spiele, denen ich eine 10 geben würde.

Geschrieben: 19. Aug 2016, 22:36 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Et voilà - gerade durchgespielt... - Beitrag #1037034 · Antworten: 3799 · Aufrufe: 225482
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


QUOTE (Rusix @ 16. Aug 2016, 19:47) *
QUOTE (Guybrush Threepwood @ 15. Aug 2016, 19:25) *
Mirror's Edge Catalyst PS4

Das Spiel ist ein würdiger Nachfolger, nicht perfekt, aber, bei aller Liebe, das war der Vorgänger auch nicht. Das Gameplay ist einfach einmalig und funktioniert größtenteils hervorragend.

Von mir gibt es eine dicke Empfehlung!


Ok, erst Ripchip und jetzt Guybrush. Dann müssen die Reviewer mal wieder eine gesoffen haben. Ist der geile Time-Trail Modus wieder am Start? Damit habe ich beim Erstling noch die meiste Zeit verbracht.

Wir haben diesen Thread und die Leserwertungen und eigentlich reicht das auch, aber dieses Posting hat mich überlegen lassen, dass es irgendwie cool wäre, eine Übersicht über Spiele zu haben mit den Einschätzungen erfahrener Vielspieler in diesem Forum. Nur mit: "Lohnt sich" und "Lohnt sich nicht". Welcher Kernuser geben welchen Spielen eine Empfehlung und welchen nicht. Denn in der Tat ist das für mich am Ende auch überzeugend. Wenn ich sehe, dass Zerathul, Guybrush, Clawhunter und Rusix (um nur Beispiele zu nennen) ein Spiel gut fanden, dann interessiert es mich auch. Das zieht bei mir fast mehr als ein Test oder Gameplayvideos, weil ich deren Geschmack ganz gut einschätzen kann.

Vermutlich kann man das hier im Forum nicht so richtig realisieren, aber es wäre fantastisch, wenn man bei jedem Spielethread im ersten Posting so eine Miniübersicht hätte:
Empohlen von: Guybrush, Yoshi, Ripchip
Nicht empfohlen von: Cube King, Zelos

Geschrieben: 19. Aug 2016, 22:32 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Et voilà - gerade durchgespielt... - Beitrag #1037033 · Antworten: 3799 · Aufrufe: 225482
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Mega Man 3
Ich bin erstaunt, wie unterschiedlich die Spiele doch sind. Ich nehme mal Mega Man 1 aus, das hat schlicht unfaire Stellen und ist absolut roh. Aber Teil 2 ist (zumindest im normalen/schweren Modus) wirklich ein bockschweres Spiel, während Teil 3 sich eher wie der leichte Modus von Teil 2 spielt (in Teil 3 kann man die Schwierigkeit nicht auswählen). Zunächst hat sich Teil 3 weitgehend wie ein Rückschritt zu Teil 2 angefühlt. Das bezieht sich vor allem auf die etwas austauschbareren Stages. In Teil 2 war jede Stage interessant und hatte auch ein klares Konzept, das auch optisch gut umgesetzt wurde. In Teil 3 wird mir das alles zu beliebig. Nichtsdestotrotz ist es immer noch auf insgesamt ähnlich hohem Niveau und der noch bessere Soundtrack (bester der Reihe) ist auch ganz wunderbar. Überzeugt hat mich das Spiel dann aber mit den vier zusätzlichen Stages, die Mashups aus den vorherigen sind (Setting von einer Stage mit Gegnern einer anderen) und an deren Ende je zwei Robot Masters aus Mega Man 2 warten. Das hat das Spiel dann doch noch mal eine ganze Ecke umfangreicher gemacht als Teil 2 und eine eigene Note gegeben. Die Wily-Stages hingegen fand ich nicht ganz so gelungen wie aus Teil 2. Doch auch hier gilt: Auch heute noch überraschend gut und spielbar und seinerzeit eindeutig eine furiose Reihe. Ab nun betrete ich ganz unbekanntes Terrain, denn die Teile 4 bis 6 habe ich noch nie gespielt.
8

2016
Tales of Monkey Island - 10
The Secret of Monkey Island SE - 9,5
Monkey Island 2 - 9,5
Electronic Super Joy - 9
Monkey Island 3 - 9
Valiant Hearts - 8,5
Star Fox Zero - 8,5
Mega Man 2 - 8,5
Enslaved: Odyssey to the West - 8
Mega Man 3 - 8
The Stanley Parable - 7,5
Thomas was Alone - 7,5
Tengami - 7
BOXBOY! - 7
Ratchet & Clank - 6,5
Mega Man - 6,5

2015
Virtue's Last Reward - 10
Banjo-Kazooie - 10
VVVVVV - 8,5
Kirby Triple Deluxe - 8,5
Gone Home - 7,5
Life is Strange - 7,5
Tomb Raider (2013) - 7
Castlevania: Lords of Shadow - Mirror of Fate - 7
Yoshi's New Island - 6
Never Alone - 4,5

2014
GTA V - 10
Donkey Kong Country: Tropical Freeze - 10
The Walking Dead Season 2 - 10
The Walking Dead Season 1 - 9,5
Limbo - 9,5
Super Mario 3D World - 9
Super Mario Galaxy - 9
Super Metroid - 8,5
New Super Mario Bros. U - 8,5
Donkey Kong Country 2: Diddy's Kong Quest - 8,5
The Wolf Among Us - 8
A Link to the Past - 8
Bioshock - 7,5
Far Cry 3 - 7,5
Steam World Dig - 7
Sly Racoon - 7
Jak & Daxter - 5,5
DuckTales Remastered - 5,5
Tank! Tank! Tank! - 3

Geschrieben: 18. Aug 2016, 22:51 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Die Beleuchteten Brüder - Beitrag #1036979 · Antworten: 1217 · Aufrufe: 59868
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11



Geschrieben: 17. Aug 2016, 17:22 Im Der Spieleganon · zum Thema Der Musikganon - Es geht los! - Beitrag #1036872 · Antworten: 109 · Aufrufe: 17202
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Den Vorschlag verstehe ich nicht. Es ist doch noch viel mehr auf diese Art, wenn man den ganzen OST hören muß und nicht nur die Highlights.

Geschrieben: 17. Aug 2016, 17:19 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Was zockt Ihr grade? [Systemübergreifend] - Beitrag #1036868 · Antworten: 3794 · Aufrufe: 194197
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Der Militärabschnitt fällt ab, aber insgesamt ist deine Analyse trotzdem aus meiner Sicht auch für das ganze Spiel zutreffend. Habe das damals als nahezu perfekter Actionkracher gesehen. Vor allem aber bleibt es durch und durch ein Videospiel und kein Schlauchshooter mit viel Blendwerk drumrum.

Geschrieben: 12. Aug 2016, 08:53 Im Konsolen · zum Thema No Man's Sky - Beitrag #1036473 · Antworten: 436 · Aufrufe: 26780
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


QUOTE (Zerathul @ 11. Aug 2016, 15:32) *
Gamegod bezog sich auf den Post über ihm, nicht auf imur. Wird doch aus dem Kontext schon deutlich. wink.gif

Du hast Recht. Sorry

Geschrieben: 11. Aug 2016, 14:30 Im Konsolen · zum Thema No Man's Sky - Beitrag #1036410 · Antworten: 436 · Aufrufe: 26780
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


QUOTE (gamegod @ 11. Aug 2016, 10:07) *
Dark Souls im Weltall? Dein Ernst?

Du hast imur falsch verstanden. Er bezog sich auf die Reaktion der Fanbase auf Kritik.

Geschrieben: 7. Aug 2016, 08:04 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Skurrile Gründe weswegen man Spiele abbricht - Beitrag #1036127 · Antworten: 15 · Aufrufe: 2983
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Möglicherweise. Aber ich finde ihn viel skurriler als einen Abbruch wegen schlechter Texturen. Denn einmal ist es ein Abbruch aufgrund einer Sache, die einen so sehr stört, dass man es nicht mehr erträgt und einmal ein Abbruch eines Spiels, das man großartig findet aufgrund einer Lappalie. In letztere Richtung würde ich den Thread gerne gelenkt sehen :)

Geschrieben: 6. Aug 2016, 22:34 Im Allgemeine Videospieldiskussionen · zum Thema Skurrile Gründe weswegen man Spiele abbricht - Beitrag #1036124 · Antworten: 15 · Aufrufe: 2983
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Ich hab SotC (vorerst) abgebrochen, weil ich in einen Abgrund gefallen bin, nachdem ich mühsam mehrere Eidechsenschwänze ergattert hatte und nicht speichern konnte an den Altaren.

Geschrieben: 5. Aug 2016, 22:44 Im Der Spieleganon · zum Thema Der Spieleganon - Die Arena - Begleittopic - Beitrag #1036081 · Antworten: 1623 · Aufrufe: 45847
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Könnt ihr, sollt ihr und konntet ihr bereits (Achtung: Spoiler für Top-1-Titel).

Gibt es! Das Finale läuft so, dass die Top 150 Titel, die sich zusammensetzen aus dem Mittelwert der Gesamtliste und der Liste der Spiele mit den meisten 10ern (dadurch werden deine Favoriten etwas nach vorn gespült) noch einmal in 15 Runden zu je 10 Titeln gegeneinander antreten werden. Die können alle gleichzeitig abgestimmt werden oder in Blöcken von je 5x10, mal schauen. Da kann man dann Punkte von 1-10 vergeben, also jedes Spiel bepunkten.

Dann ganz am Ende kommen die Top 20 gegeneinander und jeder kann Punkte von 1-20 vergeben.

Danke! Wie weit bist du denn mit dem Schauen? :)

Geschrieben: 5. Aug 2016, 13:04 Im Der Spieleganon · zum Thema Der Spieleganon - Days of Future Past - Beitrag #1036052 · Antworten: 171 · Aufrufe: 18197
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Reminder für mich selbst.

Geschrieben: 4. Aug 2016, 13:07 Im Multimedia · zum Thema Star Trek Beyond - Beitrag #1036012 · Antworten: 95 · Aufrufe: 9579
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol

Gruppe: Advanced Member
Beiträge: 11923
Mitglied seit: 13-Mar 02
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 11


Nein, das ist wahr. Die ST-Filme waren (fast) immer Actionfilme. Und First Contact ist für mich in der Hinsicht ein perfektes Beispiel für die gleichzeitige Bedienung von Fans und mit der Franchise unvertrauten Menschen. Es wird nur in den neuen Filmen (im Gegensatz zu First Contact) den Dialogen verhältnismäßig wenig Raum gegeben, eine echte Zuspitzung des Konfliktes Militär vs. Föderation bzw. Vergangenheit vs. Gegenwart gab es nicht. Ich fand das ja super, dass Krall meinte, er käme aus einer Welt, in der man nicht durch Einigkeit Stärke erlangt hat. Und was ist seine Welt? Kein ferner Planert, sondern unsere Gegenwart. Das hätte man viel stärker stellen müssen. Stattdessen fällt Kirk nur ein: "Hey, dein Kampf hat uns den Frieden gegeben, ist doch super! Etwas wie das Gespräch zwischen Lilly und Picard im Besprechungsraum fehlt. Die Dialoge zwischen Khan und Kirk in Teil 2 - soetwas hätte ich mir mehr für Beyond (und auch für Into Darkness) gewünscht, in denen das sehr oberflächlich abgehandelt wird. Stattdessen sind die großen Krachbummsequenzen sehr intensiv ausgespielt. Man hätte sicher den einen oder anderen Faustkampf oder die eine oder andere Flugsequenz zu Gunsten von mehr Substanz im Konflikt streichen können. Vor allem merkt man, dass diese Themen im Film angelegt sind, also hat man sich darüber kluge Gedanken gemacht. Man hat sie nur nicht ausgespielt. Die Geschwindigkeit des Films ist auch enorm. Die Zerstörung der Enterprise ist eine Sequenz, die man sonst im Finale sieht. Hier wird von Beginn an ganz hohes Tempo gegangen. Im Prinzip wurde das Finale über den ganzen Film verschmiert. Das finde ich insofern gut, als dass das Ende dann gar nicht mehr so fett aufgetragen war.

463 Seiten V   1 2 3 > » 

New Posts  Neue Antworten
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Beliebtes Thema (neu)
No new  Beliebtes Thema
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Umfrage
Closed  Geschlossenes Thema
Moved  Verschobenes Thema
 

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16. Jul 2018 - 23:17