GU Forum

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
Retro-Titel nachgeholt, Sammelthread für Erstspieler alter Titel
Beitrag 11. Oct 2013, 15:01 | Beitrag #1
+ Quote Post Go to the top of the page
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol
Mitglied seit: 13-Mar 02

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Hamburg




Die N64-Ära litt ein wenig darunter, dass die 3D-Spiele neu waren und ähnlich wie einige NES-Titel sind manche Spiele aus heutiger Sicht unspielbar geworden. Das liegt an verwaschenen Texturen, Framerateverbrechen und Kameraproblemen. In nostalgischer Verklärung lässt sich dennoch vieles spielen und manchen Titel hat der Zahn der Zeit auch nicht zu viel abgenagt.

Spielt man ein Spiel von damals jedoch zum ersten Mal, ist der Schrecken oft groß und die Unspielbarkeit noch größer.

Dennoch habe ich mich daran gemacht, die wenigen Spiele, die mir damals entgangen sind, aber bis heute hoch gelobt werden, nachzukaufen. Für um die 5€ erhält man so oft die Gelegenheit, Verpasstes nachzuholen. Aber taugen die Spiele wirklich etwas?

Da ich nicht zuletzt durch Schwärmereien in diesem Forum bestimmte Spiele gekauft habe, seid ihr nun verantwortlich und müsst euch rechtfertigen! Oder mir erklären, warum es sich doch lohnt, in Spiel X weiter einzutauchen. Außerdem lädt der Thread ein, es mir gleichzutun oder sich über verpasste Meilensteine auszutauschen.

Ich habe gestern Abend fünf Spiele jeweils kurz angetestet und war sehr unterschiedlich begeistert:

Body Harvest, Mischief Makers, Blast Corps, Glover und Rocket: Robot on Wheels

Hier meine Eindrücke, sortiert von schlecht nach gut:

Platz 5: Mischief Makers
Über diesen Treasure-Titel wurde hier viel geschwärmt. Damals ging er an mir vorbei, obwohl ich mir davon versprach, auf dieser POWER-Konsole ein 2D-Spiel wohl wahnsinnig gut aussehen müsste.

Positiv: Humor scheint ganz gut zu sein / Man kann friedfertige Wesen peinigen
Negativ: Unspielbar, grausame Steuerung und Tastenbelegung, hakelig bis zum Tod
Fazit: Kann man das irgendwie hinkriegen? Sonst ist das ein K.O. nach zwei Leveln :(

Platz 4: Rocket: Robot on Wheels
Wurde immer wahnsinnig gelobt für Innovation, die Physikengine und die Ideen.

Positiv: Wirkt anders als andere Genrevertreter, interessantes Gameplay
Negativ: Auch etwas hakelig, fürchterliche Musik, Physikengine heute natürlich nicht mehr spannend, etwas unübersichtlich
Fazit: War damals sicher toll, aber kann man sich heute für so ein Spiel noch motivieren?

Platz 3: Body Harvest
Der große GTA-3D-Vorgänger von DMA, in dem mehr Ideen und Open World stecken soll als in der gesamten PSX.

Positiv: Man kann wirklich erkennen, dass hier die GTA-Jungs am Werk waren. Aliens wollen Menschen in verschiedenen Zeitebenen fressen! Open-World-Spaß mit 70 Fahrzeugen auf dem N64!!!
Negativ: Absurd hässlich, fast schon skurril.
Fazit: Das kann großer Spaß sein, aber zum Preis der Blindheit

Platz 2: Glover
Marble Madness mit einem lebendigen Handschuh. Hasbro. Das kann nur toll werden

Positiv: Guter Humor, sehr viele Steuerungsmöglichkeiten, tolle Ideen
Negativ: Manchmal etwas hakelig
Fazit: Das könnte sich lohnen

Platz 1: Blast Corps
Eine reine Zerstörungsorgie und ein früher 64-Titel von Rare. Eine Kombination, die seinesgleichen sucht.

Positiv: Die Grafik ist weniger hässlich als befürchtet. Tolle Musik. Großer Zerstörungsspaß. Trotz stumpfem Ansatz überraschend viele Zerstörungsmöglichkeiten
Negativ: Bisher nix
Fazit: Super.

Weitere Titel, die ich nie gespielt habe, die aber einige Leute gut finden:
Buck Bumble, Starshot, Hybrid Heaven, Excitebike 64

Und jetzt kommt ihr.

Der Beitrag wurde von Obi-Biber bearbeitet: 12. Oct 2013, 15:36


--------------------
Und das sind absolut und unbestritten die knallharten Fakten!
Beitrag 11. Oct 2013, 15:20 | Beitrag #2
+ Quote Post Go to the top of the page
Zerathul


Advanced Member
Gruppensymbol
Mitglied seit: 25-Apr 07

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Saarland

Wii Freundescode:
8958 8189 1123 9805 [+]



Naja, ich fand Mischief Makers cool, was soll ich mehr dazu sagen. :-D
Ich bin damals als junger Knirps mit der Steuerung klargekommen und empfand sowohl die normalen Missionen als auch die Bosskämpfe als sehr abwechslungsreich. Ich erinnere mich heute noch an Missionen wie die Olympiade oder die beiden Missionen die man mit dem zweiten Charakter spielt. Fand das alles ziemlich gut damals.

Ansonsten: Buck Bumble hatte ich ebenfalls durchgespielt und fand es gut, mehr aber auch nicht. Fliegende Charaktere gab es damals nicht so viele und Cyber-Insekten mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Waffen waren irgendwie cool. :-D Nen Überhammer darfst du hier aber nicht erwarten.

Hast du eigentlich Jet Force Gemini gespielt?


--------------------
Verkaufe mehrere Spiele für NDS, GCN, Wii und Xbox360. Bei Interesse bitte PM an mich :-)
Beitrag 11. Oct 2013, 15:27 | Beitrag #3
+ Quote Post Go to the top of the page
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol
Mitglied seit: 13-Mar 02

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Hamburg




Natürlich. Auch gestern noch mal kurz. Ist überraschend gut gealtert. Eines der besten Spiele aller Zeiten.


--------------------
Und das sind absolut und unbestritten die knallharten Fakten!
Beitrag 11. Oct 2013, 15:31 | Beitrag #4
+ Quote Post Go to the top of the page
Yoshi


Fantasyloser El-ZoSA Fundamentalist
Gruppensymbol
Mitglied seit: 4-May 02

Gruppe: GU Redaktion
Wohnort: Duisburg

Xbox Live Gamertag:
GfreaksYosh [+]
PlayStation Netzwerk ID:
G-FYoshi [+]
Wii Freundescode:
6513419688525782 [+]
3DS Freundescode:
0087 2339 5637



Meines Erachtens bleibt Mischief Makers ein sehr mäßiges Spiel, wenn es dir nach zwei Levels nicht gefällt, lohnt es sich auch nicht weiterzuspielen. Es freut mich, dass dir Blast Corps gefällt. Wenn du auf Medaillenjagd geht (gold brauchst du ohnehin um es durchzuspielen), wirst du sehen, dass das Spiel viel mehr Tiefe hat, als man zunächst vermuten mag. Meiner Meinung nach die wohl größte versteckte Perle auf dem N64. Ich selbst würe gerne noch Spacestation Silicon Valley, Rocket: Robot on Wheels, Glover und Mickey's Speedway USA nachholen. Kommentare zu diesen Spielen von irgendwem ^^?


--------------------
Möbius: Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.
Peter LaRuffa: If somehwere within the bible I were to find a passage that said 2+2=5 I wouldn't question what I read in the bible, I would believe it.
Beitrag 11. Oct 2013, 16:08 | Beitrag #5
+ Quote Post Go to the top of the page
Shogoki


Advanced Member
Gruppensymbol
Mitglied seit: 17-May 05

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Hessen



Ich habe Mischief Makers auch erst vor 2 Jahren geholt und ebenfalls zum ersten Mal gespielt und dass du so über die Steuerung schimpfst, wundert mich. Ich hatte damit kein Problem, liegt es vllt daran, dass ich heute immer noch hauptsächlich SNES, N64, GCN, PS2 spiele?
Natürlich habe ich übers Steuerkreuz gespielt, also linke Hand am linken Zapfen, rechte Hand am rechten Zapfen - problemlos, wie es sich für ein 2D-Geschicklichkeitsspiel gehört.

Zudem würde ich es etwas weiterspielen. Wenn du zu Beginn von Welt 2 immer noch nicht begeistert bist - da ist man ja nach kurzer Spielzeit - dann wirds auch nichts, aber vllt können dich die sehr lustigen, abgedrehten und abwechslungsreichen Missionen und Levels noch begeistern. In der Hinsicht finde ich Mischief Makers sogar eines der beeindruckesten Spiele ever.

@Yoshi
Silicon Valley wär wohl einer DER N64-Titel für dich. Voll aufs Gameplay ausgelegte Welt, kein unnötiger Ballast, eine großartige Mischung von Geschick und Rätseln und ein extrem hoher Schwierigkeitsgrad, den man bei der Optik und der (wahrscheinlich) teils an Kinder gerichteten Aufmachung nicht erwarten würde. Da werden deine Hirnzellen auf ganz andere Art und Weise gefordert, als es bei anderen und bekannteren Action-Adventures bis heute der Fall ist.
Das war ein ganz großer Doppelschlag, den DMA Ende 1998 rausgehauen hat - da fand ich DMAs Werke überraschend noch besser, da frischer und unverbrauchter wirkend, als das gleichzeitig erschienene "beste Spiel aller Zeiten."


--------------------
KEEP CALM and trust the doctor!
Currently watching: Biber-Videos seit Dezember Mai. Nach 9 Monaten ist endlich Zeit dafür!
Beitrag 11. Oct 2013, 17:12 | Beitrag #6
+ Quote Post Go to the top of the page
Zerathul


Advanced Member
Gruppensymbol
Mitglied seit: 25-Apr 07

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Saarland

Wii Freundescode:
8958 8189 1123 9805 [+]



ZITAT(Yoshi @ 11. Oct 2013, 16:31) *
Meines Erachtens bleibt Mischief Makers ein sehr mäßiges Spiel, wenn es dir nach zwei Levels nicht gefällt, lohnt es sich auch nicht weiterzuspielen. Es freut mich, dass dir Blast Corps gefällt. Wenn du auf Medaillenjagd geht (gold brauchst du ohnehin um es durchzuspielen), wirst du sehen, dass das Spiel viel mehr Tiefe hat, als man zunächst vermuten mag. Meiner Meinung nach die wohl größte versteckte Perle auf dem N64. Ich selbst würe gerne noch Spacestation Silicon Valley, Rocket: Robot on Wheels, Glover und Mickey's Speedway USA nachholen. Kommentare zu diesen Spielen von irgendwem ^^?


Blast Corps eine versteckte Perle? Das Spiel ist doch eigentlich ziemlich bekannt, oder? Gerade unter Gamern.
Hatte damals auch alle Goldmedaillen, an Platin habe ich mich jedoch nicht allzu lange versucht. Hatte bei 2 oder 3 Missionen wo ichs versucht hatte nach jeweils gut 10 Versuchen immer noch kein Platin und habs dann aufgegeben. Ich glaube da musste man die Mission wirklich perfekt erledigen.

Das einzige der genannten Spiele, welches sich auch in meinem Besitz befindet, ist Glover und das habe ich nie durchgespielt. Empfand das Spiel insgesamt als relativ lieblos gestaltet und nach kurzer Zeit hatte es mich auch schon gelangweilt. Ein paar witzige Ideen gab es durchaus, aber für mich damals nicht ausreichend. Hab dem Spiel danach aber auch nie wieder ne Chance gegeben, vielleicht sähe ich das heute anders.


--------------------
Verkaufe mehrere Spiele für NDS, GCN, Wii und Xbox360. Bei Interesse bitte PM an mich :-)
Beitrag 11. Oct 2013, 21:47 | Beitrag #7
+ Quote Post Go to the top of the page
ATOMISATOR


Nachschlagewerk für Halbwissen
Gruppensymbol
Mitglied seit: 12-Jul 07

Gruppe: Advanced Member

Wii Freundescode:
0925 7020 9948 4420 [+]



kann da shogoki nur zustimmen, mischief makers hat mir auch erst in den späteren level besser gefallen und die steuerung fand ich auch nicht so schlimm wie es bei dir klingt.


an body harvest kann ich mich noch sehr gut erinnern, wie GTA nur in 3D, fand das wirklich gut, war imo nur bisschen schwer oder ich hab die steuerung nicht gebacken bekommen.



hybrid heaven solltest du dir angucken, ist auch sehr gut, war glaub sogar eins der wenigen games die dieses 128bit erweiterung unterstützt haben. ^^
fand es richtig toll, dass man jeden gegner quasi spielen konnte, zudem ist die mischung aus action und wrestling interssant.
Beitrag 11. Oct 2013, 23:55 | Beitrag #8
+ Quote Post Go to the top of the page
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol
Mitglied seit: 13-Mar 02

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Hamburg




QUOTE (Yoshi @ 11. Oct 2013, 16:31) *
Meines Erachtens bleibt Mischief Makers ein sehr mäßiges Spiel, wenn es dir nach zwei Levels nicht gefällt, lohnt es sich auch nicht weiterzuspielen. Es freut mich, dass dir Blast Corps gefällt. Wenn du auf Medaillenjagd geht (gold brauchst du ohnehin um es durchzuspielen), wirst du sehen, dass das Spiel viel mehr Tiefe hat, als man zunächst vermuten mag. Meiner Meinung nach die wohl größte versteckte Perle auf dem N64. Ich selbst würe gerne noch Spacestation Silicon Valley, Rocket: Robot on Wheels, Glover und Mickey's Speedway USA nachholen. Kommentare zu diesen Spielen von irgendwem ^^?

Ja, die Spieltiefe vermute ich schon jetzt bei BC. Gekonnt ist gekonnt - Rare 1996...

Silicon Valley ist in der Tat eines der interessantesten Spiele überhaupt. Die Steuerung ist nicht optimal, der Schwierigkeitsgrad manchmal gar unfair, aber es ist herrlich schräg, skurril und voller Gameplayideen. Das lohnt sich davon am meisten. Rocket und Glover s. oben, wobei beides nur sehr kurz angespielt. Vom ersten Eindruck glaube ich, dass Rocket damals besser war, sich Glover aber heute mehr lohnt. Mickey war glaube ich ein ordentlicher Racer, der aber niemals so gut wie MK war und heute vermutlich völlig uninteressant ist.

QUOTE (Shogoki @ 11. Oct 2013, 17:08) *
Ich habe Mischief Makers auch erst vor 2 Jahren geholt und ebenfalls zum ersten Mal gespielt und dass du so über die Steuerung schimpfst, wundert mich. Ich hatte damit kein Problem, liegt es vllt daran, dass ich heute immer noch hauptsächlich SNES, N64, GCN, PS2 spiele?
Natürlich habe ich übers Steuerkreuz gespielt, also linke Hand am linken Zapfen, rechte Hand am rechten Zapfen - problemlos, wie es sich für ein 2D-Geschicklichkeitsspiel gehört.

Zudem würde ich es etwas weiterspielen. Wenn du zu Beginn von Welt 2 immer noch nicht begeistert bist - da ist man ja nach kurzer Spielzeit - dann wirds auch nichts, aber vllt können dich die sehr lustigen, abgedrehten und abwechslungsreichen Missionen und Levels noch begeistern. In der Hinsicht finde ich Mischief Makers sogar eines der beeindruckesten Spiele ever.

Man kann das gar nicht mit dem Stick spielen. Meine Probleme mit der Steuerung waren zum einen die merkwüdigen Schub-Moves mit den C-Tasten, die man z.T. im Sprung ausführen musste und dann von A/B auf C-oben umgreifen muss und die komische Sprungphysik, so dass meine Figur nur selten so hoch hüpft, wie sie soll. Auch die verschiedenen Zusatzmoves sind nicht intuitiv. Ich fand es recht hakelig, mich da z.B. an diesen Bällen entlangzuhangeln...


--------------------
Und das sind absolut und unbestritten die knallharten Fakten!
Beitrag 12. Oct 2013, 10:03 | Beitrag #9
+ Quote Post Go to the top of the page
Yoshi


Fantasyloser El-ZoSA Fundamentalist
Gruppensymbol
Mitglied seit: 4-May 02

Gruppe: GU Redaktion
Wohnort: Duisburg

Xbox Live Gamertag:
GfreaksYosh [+]
PlayStation Netzwerk ID:
G-FYoshi [+]
Wii Freundescode:
6513419688525782 [+]
3DS Freundescode:
0087 2339 5637



Natuerlich gewohnt man sich daran auch irgendwann, aber ideal wird es nie ;).


--------------------
Möbius: Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.
Peter LaRuffa: If somehwere within the bible I were to find a passage that said 2+2=5 I wouldn't question what I read in the bible, I would believe it.
Beitrag 12. Oct 2013, 12:27 | Beitrag #10
+ Quote Post Go to the top of the page
Guybrush Threepwood


Vertreibt seine Beiträge online
Gruppensymbol
Mitglied seit: 6-Jan 05

Gruppe: GU Moderation
Wohnort: Berlin




@Yoshi: Wenn du von Silicon Valley kein Jump'n Run erwartest, könnte es dir gefallen. Es ist eines der besten Spiele auf dem System, die Grafik hat sich auch noch relativ gut gehalten. Die Kamera ist in vielen Levels aber sehr nah an der Spielfigur dran, was der Übersicht oft schadet.

Body Harvest war damals eines der hässlichsten Spiele auf dem System, aber heute finde ich, profitiert es davon. Ich sage mal, auf großen Fernsehern sieht das bequemer fürs Auge aus als gefilterte Texturen von mittlerer Qualität auf der Konsole. Aber wenn man die Größe der Levels bedenkt, war es zu seinem Zeitpunkt technisch trotzdem eine große Nummer gewesen.

Hybrid Heaven ist mit Speichererweiterung vielleicht das schärfste Spiel auf der Konsole, von den leeren Räumen abgesehen sieht das teilweise wie ein frühes Dreamcastspiel aus. Dafür ruckelt es mit der Speichererweiterung unmenschlich, ohne ist die Bildrate stabil, es ist dann aber logischerweise nicht so scharf.
Spielerisch lebt es im Grunde ausschließlich von den Kämpfen. Die Geschicklichkeitseinlagen sind sehr hakelig, und die meisten Räume sind karg und leer - gibt aber immer wieder mal ein paar Räume, die sehr schmuck ausgestaltet wurden.
Ein Geheimtipp: Es kann gefallen, muss es aber nicht.
Beitrag 12. Oct 2013, 12:55 | Beitrag #11
+ Quote Post Go to the top of the page
Guybrush Threepwood


Vertreibt seine Beiträge online
Gruppensymbol
Mitglied seit: 6-Jan 05

Gruppe: GU Moderation
Wohnort: Berlin




Könnte man den Thread nicht vielleicht umbenennen in einen generellen Sammelthread für Erstpieler von Retro-Spielen (oder generell: Ich zocke gerade - Retro)? Ich will bald Mega Man Legends 2 weiterspielen und The Nomad Soul anfangen, aber gab es beides nicht für das N64.

EDIT: Mist, sorry, sollte ein Edit werden!

Der Beitrag wurde von Guybrush Threepwood bearbeitet: 12. Oct 2013, 12:57
Beitrag 12. Oct 2013, 15:36 | Beitrag #12
+ Quote Post Go to the top of the page
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol
Mitglied seit: 13-Mar 02

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Hamburg




erledigt - Feel free!

Die MM-Legends-Reihe kenne ich überhaupt nicht.


--------------------
Und das sind absolut und unbestritten die knallharten Fakten!
Beitrag 15. Oct 2013, 08:33 | Beitrag #13
+ Quote Post Go to the top of the page
Yoshi


Fantasyloser El-ZoSA Fundamentalist
Gruppensymbol
Mitglied seit: 4-May 02

Gruppe: GU Redaktion
Wohnort: Duisburg

Xbox Live Gamertag:
GfreaksYosh [+]
PlayStation Netzwerk ID:
G-FYoshi [+]
Wii Freundescode:
6513419688525782 [+]
3DS Freundescode:
0087 2339 5637



ZITAT(Guybrush Threepwood @ 12. Oct 2013, 13:27) *
@Yoshi: Wenn du von Silicon Valley kein Jump'n Run erwartest, könnte es dir gefallen. Es ist eines der besten Spiele auf dem System, die Grafik hat sich auch noch relativ gut gehalten. Die Kamera ist in vielen Levels aber sehr nah an der Spielfigur dran, was der Übersicht oft schadet.

Ich würde ein Action-Adventure mit Jump & Run-Elementen erwarten. Ist das unangemessen?


--------------------
Möbius: Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.
Peter LaRuffa: If somehwere within the bible I were to find a passage that said 2+2=5 I wouldn't question what I read in the bible, I would believe it.
Beitrag 15. Oct 2013, 09:32 | Beitrag #14
+ Quote Post Go to the top of the page
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol
Mitglied seit: 13-Mar 02

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Hamburg




Nicht wirklich falsch, wenngleich ich das Spiel in gar kein Genre packen würde. Ich würde es eher ein missionsbasiertes, ungewöhnliches Jump'n'Run nennen.


--------------------
Und das sind absolut und unbestritten die knallharten Fakten!
Beitrag 15. Oct 2013, 17:03 | Beitrag #15
+ Quote Post Go to the top of the page
Guybrush Threepwood


Vertreibt seine Beiträge online
Gruppensymbol
Mitglied seit: 6-Jan 05

Gruppe: GU Moderation
Wohnort: Berlin




ZITAT(Yoshi @ 15. Oct 2013, 09:33) *
Ich würde ein Action-Adventure mit Jump & Run-Elementen erwarten. Ist das unangemessen?

Nein, aber du wirst die Sprungsteuerung hassen, das sehe ich jetzt schon kommen.

Ausgefeilte Sprungpassagen findest du aber eigentlich sehr selten. Man hüpft halt mal wo hoch, aber das ist definitiv nicht der Schwerpukt des Spiels. Wobei das zum Ende hin schon öfter vorkommt. Das Spiel macht sowieso den Eindruck, als wäre es Level für Level programmiert worden, und für die letzten hatten sie kaum noch Ideen. Dann kommen zum Ausgleich mehr Sprungpassagen.

ZITAT(Obi-Biber @ 12. Oct 2013, 16:36) *
Die MM-Legends-Reihe kenne ich überhaupt nicht.

Mehr oder weniger Capcoms Versuch, die Zeldalücke im Playstationportfolio zu füllen. Gefällt mir bisher recht gut. Desweiteren konnte man ein Spiel in der Ära vor dem Cel-Shading kaum stärker wie einen Zeichentrickfilm aussehen lassen.
Beitrag 17. Oct 2013, 16:48 | Beitrag #16
+ Quote Post Go to the top of the page
Guybrush Threepwood


Vertreibt seine Beiträge online
Gruppensymbol
Mitglied seit: 6-Jan 05

Gruppe: GU Moderation
Wohnort: Berlin




Mega Man Legends 2

Es gibt da eine Bürgermeisterin, die einem ein Item anbietet, das lange gehütet wurde. Entweder gegen zwei Millionen Zenny (was viel ist, normale Items kosten bisher im einstelligen Tausenderbereich), oder gegen die Beantwortung von 100 Quizfragen aus einem Pool von noch mehr Fragen.

Ich habe das Quiz gewählt, und ja, Gamefaqs konusltiert, weil ich in Matte unfähig bin und nur wenig Ahnung von Musik, egal ob Pop oder Klassik, habe. Die anderen Kategorien (Bio, Geographie, Chemie, Geschichte, ein bisschen Querbeet) waren meistens kein Problem, höchstens mal weil ich nicht alle Begriffe auf Englisch parat habe.

Na ja, jedenfalls habe ich mir dann dieses wohlgehütete Item geangelt, und was ist jetzt? Meine Ingenieurin sagt dazu nur: "Vielleicht könnte ich etwas damit anfange, wen ich mehr über Klingen wüsste."

Bis ich also nicht irgendwo, mutmaßlich sehr spät im Spiel, irgendwas anderes finde, ist das nutzlos.

Gut, in meinem Mogelfall ist das jetzt ja verdient, aber als das Spiel raus war, konnte man die Lösungen nicht so einfach googeln. Das Quiz ist keine eine Scheinherausforderung gewesen, trotz mancher Popelfrage auf dem Niveau von: "Wo liegt London?" In dem Sinne könnte dieses schwer zugängliche Item doch mal gleich etwas nützlicher sein.
Beitrag 17. Oct 2013, 21:44 | Beitrag #17
+ Quote Post Go to the top of the page
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol
Mitglied seit: 13-Mar 02

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Hamburg




Das klingt sehr krude.


--------------------
Und das sind absolut und unbestritten die knallharten Fakten!
Beitrag 23. Oct 2013, 17:03 | Beitrag #18
+ Quote Post Go to the top of the page
Guybrush Threepwood


Vertreibt seine Beiträge online
Gruppensymbol
Mitglied seit: 6-Jan 05

Gruppe: GU Moderation
Wohnort: Berlin




Inzwischen konnte ich mir aus dem Item so eine Art Lichtschwert machen. Ich glaube dem mal, dass es sehr effektiv ist in Sachen Schadenswert, aber das Spiel setzt quasi nie auf Nahkampf, und da man nicht wie beim klassischen Mega Man die Waffen frei durchwechseln kann sondern auf dem Heimatschiff von der Ingenieurin montieren lassen muss, nominiere ich das mit für die schlechtesten schwer zu ergatternden Items aller Zeiten.

Ich bin mit dem Spiel wohl so gut wie durch. Interessanterweise kommt es hier mancher Zelda-Idealvorstellung nah, die Grundausrüstung reicht theoretisch für das ganze Spiel, alle Items, mit denen man sich das Leben leichter machen kann, müssen anderweitig ergattert werden.

Dementsprechend setzen die Dungeons auch nur auf einfache Schalterrätsel für den Hauptweg. Mir gefällt das Spiel insgesamt zwar sehr gut, aber man wünschte sich doch immer mehr: Dungeons, die nicht nur aus verschachtelten, eckige Räumen bestehen, Oberwelten, die etwas größer wären und nicht nur Stadt, Startpunkt und ein Bonusdungeon irgendwo miteinander verbinden.

Dafür gefallen mir die vielen besondere Einlagen dazwischen (Feuer löschen, Raketen abfangen). Die Präsentation ist auch teilweise sehr witzig, die Helferbots der einen Schurkin sind so süß, das ich mit dem Spin-Off liebäugel, in dem sie die Hauptrolle spielt (The Misadventures of Tron Bonne). Viel näher an einen Zeichentrickfilm konnte man grafisch auf einer Konsole, die für Cel-Shading zu schwach ist, nicht kommen. Die Fernsicht ist auch gut, merkt man aber erst nach mehr als einer Spielstunde, auf der Startinsel herrscht Nebel und in den Dungeons ist auch immer nach ein paar Metern Dunkelheit zu sehen.

Nettes Spielchen. Wenn man sich an die Steuerung gewöhnt hat (seltsames Zusammenspiel von Kamera und Charakterausrichtung), fühlt sich das gut, aber unvollkommen an. Nur die Zielerfassung hat die ziemlich konsequente Angewohnheit, sich entweder den am wenigsten gefährlichsten oder am weitesten entfernten Gegner auszusuchen - und das dann nach jedem Treffer aufs Neue, weil dann die Zielerfassug abbricht und sich wieder selbstständig auf einen Gegner nach eigener Wahl ausrichtet.

Insgesamt aber eine nette Zelda-Abwandlung mit genug Eigenständigkeit.
Beitrag 24. Oct 2013, 10:25 | Beitrag #19
+ Quote Post Go to the top of the page
Obi-Biber


Prime Versag0r!!1
Gruppensymbol
Mitglied seit: 13-Mar 02

Gruppe: Advanced Member
Wohnort: Hamburg




Ich habe neulich zum ersten Mal das Original Smash Bros. gespielt und hatte überraschend viel Spaß damit. Genau genommen spielt es sich sogar viel spaßiger als die späteren Titel, weil es ein klassischer Nintendo-Multiplayer-Titel ist - Man kann einfach einsteigen und hat sofort große Freude. Nach der N64-Zeit ist das irgendwie verloren gegangen...


--------------------
Und das sind absolut und unbestritten die knallharten Fakten!
Beitrag 25. Oct 2013, 18:56 | Beitrag #20
+ Quote Post Go to the top of the page
Guybrush Threepwood


Vertreibt seine Beiträge online
Gruppensymbol
Mitglied seit: 6-Jan 05

Gruppe: GU Moderation
Wohnort: Berlin




The Nomad Soul Dreamcast

Quantic Dreams erstes Videospiel, aus dem Jahr 2000, und Mann, war das ambitioniert! GTA 3 gab es ja noch nicht, Das Open-World-Genre war quasi im Prototypenstadium, und da kommt ein neuer französischer Entwickler mit einem Spiel in einer großen, frei zugänglichen Stadt ohne Ladezeiten (in der Theorie) daher. Das ist schon eine Hausnummer.

Mit einer Ausnahme sieht es zwar aus wie ein hochgerechnetes N64-Spiel, aber das ist schon eine Pionierentwicklung gewesen, keine Frage. Einzig die Gesichtsnaimationen hätte kein N64-Spiel hingekriegt, im Erscheinungsjahr von Shenmue sind die hier zwar auch nicht gut, auch nicht im Vergleich zum älteren Resident Evil Code Veronica, aber für die Zeit auf jeden Fall bemerkenswert. Dumm nur, dass die ausdrucksstarken Gesichter nach dem Abspielen des Sprachsamples und vor dem Ausblenden des Untertitels immer in die neutrale Mimik zurückkehren, bevor mit dem nächsten Sample die Emotion ins Gesicht zurückkehrt.
Das Spiel hat generell einen sterilen Look, wie ich das von vielen westlichen Spielen damals gekannt habe. Alles sehr sauber, klare Kanten, aber eben nicht wirklich lebendig. Japanische Entwickler hatten es zu der Zeit der 3D-Grafikentwicklung irgendwie besser raus, wie man ein Spiel wirklich gut aussehen lässt.

Spielerisch ist es ein Detektivspiel, das grundlegende Steuerungsschema ist auch sehr dicht an Shenmue dran, wegen des praktisch gleichzeitigen Erscheinens kann man das aber getrost als Zufall abtun. Solange man ermittelt funktioniert das Spiel sehr gut und macht mir großen Spaß, da hole ich noch ein echtes Dreamcasthighlight nach. Aber die ersten Actionsequenzen haben mich gleich nachhaltig gesschockt. Die Ego-Shooterpassage steuerte sich nicht nur sauschlecht, auch im Vergleich zu anderen Shootern, die keinen zweiten Analogstick zur Verfügung hatten, sie ist auch sauunfair designt gewesen, mit Gegnern, die im Rücken des Spielers aus einem eben ganz eindeutig leeren Raum gestürmt kommen.
Die Beat'em Up-Sequenz ist ähnlich grauenhaft, der Gegner hatte geschätzt die doppelte Angriffsreichweite wie ich und Blocken kann man gar nicht, die Gegner aber schon, also herrscht nicht mal Waffengleicheit. Hoffentlich nimmt die Action nicht überhand.

Interessanterweise befolgt Cage auch hier das Credo, dass man nicht sterben kann, beziehungsweise dass der Tod kein Scheitern darstellt. Man ist eine Nomadenseele und übernimmt wohl den Körper, der einen zuletzt berührt hat, bisher konnte ich mich aber immer lebendig halten und weiß nicht, wie es praktisch abläuft. Doch anscheinend war Fahrenheit das einzige Spiel mit klassischem Game Over aus dem Hause Quantic Dream.

Ansonsten merkt man schon, dass es ein Spiel von David Cage ist. Es wird versucht, Emotionen reinzubringen, und die Ermittlungen im Rotlichtbezirk enthielten für die damalige Zeit schon erstaunlich viel offen gezeigte Erotik, mit Dominas und Tänzerinnen, die sich an Stangen schmiegen. Alles jetzt für heute nicht besonders, es handelt sich eher um Pseudoemotionen, wie sie heuer jeder Schlauchshooter ins Spiel bringen zu müssen glaubt, aber damals sicher ungewöhnlich.

Aber Mann, das Spiel ist sauschlecht programmiert! Es ist nicht so, dass es viele Bugs gäbe. Die Open-World funktioniert anscheinend fehlerfrei, von der niedrigen Texturqualität und den groben Modellen abgesehen. Aber die Daten müssen unglaublich schlecht auf der Disc verteilt worden sein, das ja an sich schon nicht leise Laufwerk des Dreamcast rattert in einem Tempo auf der Suche nach den nötige Daten hin und her, wie ich es noch nicht erlebt habe. Manchmal kommt das Spiel nicht hinterher und bleibt einen kurzen Moment stehen, was nicht mit einer altersschwachen Konsole zusammenhängt, der Test auf IGN erwähnt es auch. Es gibt immer wieder kurze Stillstände beim Betreten eines Gebäudes, bei größeren auch innerhalb eines Gebäudes, beim Bewegen in der Stadt gibt es aber in der Regel keine Probleme, auch nicht, wenn man in einem Taxi im Zeitraffer die Strecke zurücklegt (selber fahren kann man nicht). Da funktioniert das Streaming, aber ab und an stottert es auch hier, wenn man einen Passanten anrempelt und der Laser nicht so schnell die Textbox mit dem passenden Spruch zu finden scheint. Das schlimmste, was man dem Spiel anscheinend antun kann, ist das Inventar zweimal hintereinander aufzurufen, zum Beispiel, weil man in ihm versehentlich zu oft B gedrückt hat. Was in der Regel beim erstmaligen Aktivieren problemlos funktioniert, verleitet beim wiederholten Aufruf zu einem wilden Surren des Laufwerks und einer kurzen Verzögerung.

Na ja, ich freue mich darauf, weiterzuspielen und hoffe, dass das Spiel dabei nicht meine Konsole kaputt macht.

ZITAT(Obi-Biber @ 24. Oct 2013, 11:25) *
Ich habe neulich zum ersten Mal das Original Smash Bros. gespielt und hatte überraschend viel Spaß damit. Genau genommen spielt es sich sogar viel spaßiger als die späteren Titel, weil es ein klassischer Nintendo-Multiplayer-Titel ist - Man kann einfach einsteigen und hat sofort große Freude. Nach der N64-Zeit ist das irgendwie verloren gegangen...

Musstest du dich ernsthaft in Wii Sports einarbeiten?
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:
2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19. Jul 2019 - 00:23